Häuschen-Adventskalender mit den Sets „Adventsakzente“ und „Sternenglanz“

gepostet am

Für meine Eltern habe ich ein kleines Überraschungspaket mit kleinem Adventskalender gemacht. Für jeden der vier Adventssonntage gibt es eine kleine Verpackung mit Schokri und Marzipan. Zusätzlich haben sie ein paar schöne Licht-Deko-Boxen.

Die Häuschen waren relativ fix gemacht. Ich habe auf der Vorderseite der ausgestanzten Häuschen einfach auch die Zahl ausgestanzt und mit transparenter Folie hinterlegt. Dann habe ich noch vorne ein paar Mini-Sternchen aus dem Set „Sternenglanz“ (Herbst-Winterkatalog 2019 S. 11) in Saharasand aufgestempelt und mit den Formen „Adventssakzente“ (Herbst-Winterkatalog 2019 S. 16) in goldener Glitzerfolie die Deko ausgestanzt. Das Aufkleben war ein bisschen frickelig, da es kaum Klebefläche gibt, aber der Tombo trocknet ja zum Glück transparent. Wenn mir also eine kleine Stelle daneben gegangen ist, sieht man sie kaum 😉

Auch ohne LED-Licht drin machen die Häuschen was her, findet ihr nicht?

Mir gefallen sie jedenfalls richtig gut und auch meine Eltern haben sich sehr über die Überraschung gefreut 😉

Leider habe ich es gestern nicht zum Bloggen geschafft, da der vorletzte Workshop dieses Jahr zum Thema „Weihnachts-Karten“ bei mir stattgefunden hat. Die schönen Projekte der letzten Wochen zeige ich euch dann hier in den nächsten Tagen 🙂

Nun wünsche ich euch einen guten Start in die hoffentlich stressfreie Weihnachtszeit.

Liebe Grüße

sarah


Bullet Journal für November mit den Sets „Snow Front“, „Christmas Countdown“ und „Weihnachtshirsch“

gepostet am

Guten Morgen, ihr kreativen Köpfe. Für meinen November habe ich mich so richtig ausgetobt mit vielen kleinen Stempelmotiven und noch mehr geletterten Sprüchen aber schaut selbst:

Ich bin dieses Jahr total im Hirsch-Fieber. Die Stempel aus dem Set „Weihnachtshirsch“ (Jahreskatalog 2019-2020 S. 71) haben es mir einfach angetan. Der Schriftzug „November“ gefiel mir für sich total gut, allerdings war mir die Doppelseite insgesamt zu unausgewogen, da hab ich die Schriftzüge einfach schwarz gemacht Was gefällt euch besser? Blau oder Schwarz? So abfotografiert denke ich, ich hätte es blau lassen sollen… Was meint ihr 😉

Und wo ich grad so schön am Ausbessern war…. An dem Schriftzug „November“ auf dem Monthy missfiel mir auch irgendwas. Im Nachhinein denke ich, dass es auch gereicht hätte, die untere Spitze des „v“ einfach gerade zu machen. Die Idee kam mir aber erst später und meine neue Schrift gefällt mir so gut, dass ich der alten nicht groß hinterhertrauere. Was meint ihr ist hübscher, alt oder neu?

Dank der weißen Seiten sieht man den Tipp-Ex fast gar nicht.

Und hier meine Wochenübersichten. Ich liebe das Design mit den blauen Linien. Schade, dass der Monat bald vorbei ist, aber das nächste schöne Deisgn folgt 😉

Die Schriften und Inspirationen habe ich im Internet gefunden, unter anderem bei diehandletterei, bujotrulla, gerokreativ, miriethei. Wart ihr schon mal auf den Seiten? Da sind so schöne Sachen, schaut auf jeden Fall mal rein.

Der Spruch „tomorrow is too late“ und die Schriftart sind mein absoluter Liebling und mit dem süßen Stempelchen aus dem Set „Snow Front“ (Herbst-Winterkatalog 2019 S. 45) sind die Seiten ganz schnell winterlich gestaltet. Wisst ihr, wie die Schriftart heißt? Meinen Oktober habe ich auch in der Schrift gelettert und war direkt hin und weg.

Den Hintergrund habe ich mit dem Set „Christmas Countdown“ (Herbst-Winterkatalog 2019 S. 38) aus dem aktuellen Herbst-Winterkataog gestaltet. Das Vintagemuster ist so schön und die kleine Schneeflocke erst.

Und die Buchstaben für den „nov“ sind aus dem Set „Lined Alphabet“ (Jahreskatalog 2019-2020 S. 159).

Ist der Schneemann nicht putzig? Auch der ist im Set „Snow Front“ (Herbst-Winterkatalog 2019 S. 45) zu finden. Und auch der Spruch ist einer meiner liebsten. Er erinnert mich immer daran, dankbar für das zu sein, was man hat und nicht immer nach mehr zu streben. Auch beim Ausrümpeln merke ich immer wieder, wie gut Minimalismus tut. Aber der Weg dahin fällt mir bei manchen Sachen schon schwer (z. B. kann ich nie genug Stempelchen und Stifte haben 😉

So, nun bereite ich mal den Basteltisch für meinen Weihnachtsworkshop zum Thema „Weihnachts-Deko“ vor. Es wird wunderschön, das werdet ihr dann bald sehen. Auch habe ich am Freitag einen Workshop zum Thema „Weihnachtsalbum“ in Landau gemacht. Acht bastelbegeisterte Mädels plus vier Kinder waren da. Es war laut, chaotisch und wunderschön kreativ. Natürlich wurde auch viel gequatscht. Heute geht es da im Vergleich bestimmt sehr gesittet zu, denn wir sind nur eine kleine Runde 😉 Aber ich freue mich auch darüber, denn dann kann ich mich viel besser den einzelnen Bedürfnissen widmen.

Euch allen einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

sarah

PS: Für den nächsten Workshop am 1. Advent sind noch ein paar Plätze frei. Meldet euch gerne bei mir an 🙂 Zur Anmeldung geht’s hier.


Adventskalender-Workshop mit den Sets „Weihnachtswild, Adventsakzente, Schneekugel und Bestickte Sterne“

gepostet am

Gestern hat in kleiner Run der erste meiner vier Workshops in Kaiserslautern zum Thema „Adventskalender“ stattgefunden. Ich bin ganz verliebt in meinen neuen Adventskalender. Schaut mal:

Geplant war zuerst ein Regal oder eine Querstange, an denen die Tütchen befestigt werden, aber dafür muss man ja immer nen Quadratmeter Platz haben und evtl. mehrere Löcher in die Wand bohren. Also hab ich gedacht ich mach ein Brett, das man problemlos überall hinstellen kann. Das Brett ist aus dem Baumarkt. Ich habe es mit verwässerter weißer Farbe ein wenig gebleicht, von meinem Mann zwei Löcher bohren lassen 😉 und dann die Aufhängung plus den Bogen mit Basteldraht gewickelt. Der erste Rahmen hat zugegebenermaßen ein wenig gedauert, aber beim zweiten ging es dann schon viel schneller.

Die Figuren habe ich jeweils in Weiß und Granit (bzw. die hinteren Sterne in Saharasand) ausgestanzt, damit die weißen Figuren vor dem hellen Hintergrund besser rauskommen. Als Befestigung der Hirsche dient ein kleines Stück Fensterfolie. Die Formen stammen übrigens aus den Sets „Weihnachtswild“ (Jahreskatalog 2019-2020 S. 192), „Bestickte Sterne“ (Herbst-Winterkatalog 2019 S. 10), „Adventsakzente (Herbst-Winterkatalog 2019 S. 16) und „Schneekugel“ (Herbst-Winterkatalog 2019 S. 43). So schön, oder? Zu dem Drahtrahmen und dem Deisgn hat mich das Haus voller Ideen inspiriert, schaut auf jeden Fall mal auf der Seite vorbei, die haben sooo schöne Sachen.

 

Ein bisschen gestempelt wurde natürlich auch. Dafür hab ich mein momentanes Lieblingsset genutzt „Snow Front“ (Herbst-Winterkatalog 2019 S. 45). Die Mini-Stempelchen sind einfach perfekt für kleine Kärtchen.

Die Zahlen habe ich extra so gelegt, dass die Kärtchen auf ein Wochenende bzw. auf unseren Jahrestag fallen, somit kann ich da einen Gutschein für einen Familienausflug oder ein Dinner drauf schreiben. Jetzt muss ich den restlichen Kalender nur noch füllen, ein paar Ideen habe ich auch schon, aber vielleicht habt ihr auch noch ein paar Anregungen für mich?

 

Und nun bereite ich die nächsten Workshops vor. Am Freitag geht’s nach Landau. Da werde ich mit 8 Mädels ein Weihnachtsalbum basteln. Und am Sonntag findet dann der nächste Workshop in Kaiserslautern zum Thema „Weihnachtsdeko“ statt. Ich hol schon mal den Basteldraht… 😉 Ein paar Plätze sind noch frei, melde dich gerne, wenn du dabei sein willst. Zur Anmeldung geht’s hier.

Liebe Grüß und einen schönen Start in die neue Woche.

sarah


Workshoptermine für Weihnachten
– Anmeldungen ab sofort

gepostet am

Auch in diesem Jahr biete ich wieder unterschiedliche Workshops zum Thema „Weihnachten“ an. Anmeldungen nehme ich ab sofort unter mail@stempel-lady.de an. Und: Schnell sein lohnt sich, denn ich habe nur begrenzte Kapazitäten und der erste Workshop ist schon fast ausgebucht 😉

Ich hab es mir natürlich nicht nehmen lassen und wieder ein Plakat gebastelt. So erkennt man direkt bei dem Plakat, um welche Art von Bastelei es sich dabei handelt. Das macht doch gleich Lust auf mehr, findet ihr nicht? Aufgehübscht habe ich das Plakat mit dem Stempelset „Weihnachtshirsch“ (Jahreskatalog 2019-2020 S. 71) und den passenden Framelits „Weihnachtswild“ (Jahreskatalog 2019-2020 S. 192).

Für den Hintergrund habe ich die hübschen Tannenbäume aus dem Set „Snow Front“ (Herbst-Winterkatalog 2019 S. 45) in weiß embosst und durch einen mit Fingerschwämmchen und Aquamarintinte eingefärbten Hintergrund hervorgehoben (Jahreskatalog 2019-2020 S. 183).

Wenn ihr auch dabei sein wollt und schöne Sachen für euch oder eure lieben Menschen machen möchtet, meldet euch zu einem der Workshoptermine an. Zur Anmeldung geht’s hier. Ich freue mich auf einen schönen gemütlichen Bastelnachmittag mit euch bei Glühwein/Kinderpunsch und Plätzen 🙂

Euch allen einen schönen Abend. Und schaut nächste Tage nochmal vorbei, denn da zeige ich euch, wie ich diese beiden Stempelsets für mein Bullet Journal für November eingesetzt habe. Es ist wunderschön geworden mit vielen kleinen Sprüchen 🙂

sarah

PS: Der Karten-Marathon am 1. Dezember liegt bei 25 €, da hab ich mich ganz schön vertan auf dem Plakat…


Kürbis-Goodies mit dem Set „Ernte Gruß Fest“

gepostet am

Bevor wieder eine Woche rum ist und ich nicht zum Bloggen gekommen bin gibt es heute einfach ein paar Bilder von meinen Goodies, die ich zusammen mit dem Katalog an meine Kunden verteilt habe. Ein paar Kürbisse waren auch dabei, passend zu Halloween habe ich damit Lakritzbonbons verschenkt.

Entstanden sind die kleinen Kürbisse mit dem Ernte-Gruss-Set (Herbst-/Winterkatalog 2019 S. 49). Dazu habe ich den Kürbis auf Mangogelbem Farbkarton in weiß embosst und anschließend den Rand in Kürbisgeld mit dem Fingerschwämmchen (Jahreskatalog 2019-2020 SS. 180-181) eingefärbt. So erhält man einen schönen Farbverlauf von innen nach außen.

Anschließend habe ich das Gesicht in schwarz abgestempelt und den gestempelten Spruch aufgeklebt. Die kleinen Kringel habe ich zum Schluss oben noch drangeklebt. Dann habe ich den fertigen Kürbis zusammen mit einem unbearbeiteten Stück Farbkarton in Kürbisgelb mit der passenden „Elementstanze Apfel“ (Herbst-/Winterkatalog 2019 S. 49) ausgestanzt. Um das Bonbon habe ich noch eine kleine Banderole gewickelt und diese vorne und hinten auf meine ausgestanzten Teile geklebt. Somit hat man einen 3D-Kürbis, den man schön aufstellen kann. Geht ganz schnell und ist ein süßes Mitbringsel zu Halloween, findet ihr nicht?

Mit dem Set lassen sich auch wundersüße Apfelgoodies zaubern. Die zeige ich euch bald, denn da habe ich auch ein paar schöne Winteräpfel für meinen nächsten Workshop am Wochenende gezaubert 🙂

Apropros Workshop: Die Workshoptermine für diesen Winter sind fest und die Plakate fast fertig. Ihr könnt euch also bald schon anmelden.

Ich setzt mich nun wieder an die Halloweendeko, denn ich hab mir wieder viel zu viel vorgenommen 😉 Ich hab ja noch 3 Tage Zeit…

Euch einen schönen Abend.

Liebe Grüße

sarah


Herbstliches Bullet Journal für Oktober mit vielen Handletteringsprüchen, Blätterverzierungen und Halloweenkürbissen

gepostet am

Ohmanno, das Jahr hat einfach zu wenig Stunden. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass die Zeit immer schneller an mir vorbeifließt. Und jetzt ist schon Oktober, das heißt, das Jahr ist schon wieder fast vorbei.

2019 hat aber auch so viele Veränderungen und Ereignisse mit sich gebracht: neuer Job, Tagesmutter, Kita-Eingewöhnung, Brasilienurlaub, Hochzeit meiner Schwester und sehr guter Freunde, Geburt meines Patenkindes, Janas zweiter Geburtstag und und und. Wenn ich da nicht akribisch alles im Vorfeld plane und meine To Dos schriftlich festhalte, bekomme ich nebenbei gar nichts mehr hin und versinke in Verpeilt- und Vergessenheit.

Daher ist mein Bullet Journal mein zweites Gehirn. Dort kann ich meinen Kopf frei bekommen, indem ich wichtige Dinge zu Papier bringe, und kann mich nebenbei künstlerisch austoben.

Außerdem bekomme ich – auch wenn nur wenig Zeit da ist – ein wunderschönes Ergebnis hin. Ich habe so lange Zeit nicht gemalt und gezeichnet oder an meiner Kalligraphie geübt. Viele Bücher, Stifte und Tinten versauern im Schrank, aber langsam finde ich immer häufiger Zeit, um schöne Schriftarten und Sprüche zu lettern. Ich warte nicht mehr auf einen freien Nachmittag oder ein paar freie Stunden, sondern ich nutze meine manchmal 5 Minuten am Tag um vom hektischen und digitalen Alltag abzuschalten.

Das ist meine Zeit zum Runterkommen und Entspannen und ich lese immer häufiger, dass viele Menschen das Handlettering und Ausfüllen ihres Bullet Journals auch als reinste Meditation empfinden. Das Vorzeichnen und Schreiben der Schriftarten, die kleinen gemalten Motive und Bilder und die Verzierung mit Stempelmotiven: ich kann in relativ kurzer Zeit bei der Verwandlung einer leeren Seite zu einem – für mich – kleinem Kunstwerk zuschauen und habe gleichzeitig eine schöne Möglichkeit, all meine Aufgaben zu strukturieren und Erinnerungen festzuhalten.

Käseflips-Orange ist nicht gerade meine Lieblingsfarben und ich gebe zu, dass ich die Farben für diesen Monat eher nach Herbstvorgabe statt persönlicher Vorliebe gewählt habe, aber je mehr die Seiten sich füllten, desto mehr gefielen sie mir. Die Schriften gelingen mir nicht immer perfekt, die Linien sind nicht immer gleich dick (siehe „no rain, no flowers“), oder das Wort kippt in eine Richtung runter (siehe villeichTER), aber dadurch lerne ich mich zu verbessern und sehe meine Fortschritte.

Schaue ich mir z. B. die Schriften vom letzten Jahr an (Bulletjournal Oktober 2018, Cover Page Oktober 2018, vor einem Jahr habe ich mit meinem ersten Bullet Journal gestartet) sehe ich schon enorme Verbesserungen an meinem Schriftbild und vor allem auch an der Geschwindigkeit, in der ich die Schriften mittlerweile hinbekomme.

Vor allem auf die Halloweenseite bin ich besonders stolz.

Da es mit meinem Kürbis-Stempelset gerade leider Lieferschwierigkeiten gibt, musste ich ein wenig tricksen. Ich habe daher einen runden und einen ovalen Stempel genommen und meine Kürbisse mit der Maskiertechnik gestempelt. Dafür habe ich den Stempel in Osterglocke gedrückt und vor dem Abstempeln seitlich mit einem Fingerschwämmchen in Orange gefärbt. Somit entsteht ein schöner Übergang: von innen hell – nach außen dunkel.

Dann habe ich denselben Stempel nochmal auf ein Schmierpapier gestempelt und an einer Rundung entlang der Stempellinie abgeschnitten. Mit diesem Schmierpapier habe ich den ersten Abdruck abgedeckt um halb über das erste Motiv drüber zu stempeln. Dasselbe habe ich auf der anderen Seite gemacht und schon hat man seinen Kürbis. Das Gesicht habe ich einfach mit Fineliner gemalt. Sieht ganz hübsch aus, oder?

Und nun geht’s an den November, eine Idee dazu habe ich schon. Jetzt muss ich es nur noch schaffen, sie aus meinem Kopf auf’s Papier zu kriegen…

Euch allen ein schönes Wochenende und liebe Grüße

sarah

 


Der neue Herbst-Winterkatalog 2019 ist online

gepostet am

Seit Anfang des Monats ist der neue Herbst-Winterkatalog 2019 online und ich schaff es erst jetzt, ihn zu veröffentlichen. Der Tag hat einfach zu wenig Stunden und dieses Jahr gab es einfach sooo unglaublich viele Veränderungen in meinem Leben, dass ich erst jetzt wieder Zeit für mich und meine Leidenschaft finde. Auch ok, denn jetzt fängt ja die schönste Bastelzeit des Jahres an, da kommt der Herbst-Winterkatalog 2019 gerade recht 🙂 Es gibt wieder so viele schöne Sachen darin. Schaut selbst:

Auch gibt es im neuen Katalog 25 Produkte, die preislich unter 30 € liegen.

Somit steht der Weihnachtsbastelei also nichts mehr im Wege 😉 Auch ich fang allmählich damit an, denn ich werde vom 18.-22.12.2019 einen Stand auf dem Kunsthandwerkermarkt in der Fruchthalle in Kaiserslautern haben (Stand 20, direkt beim Kassenhäuschen). Auch die nächsten Workshoptermine bereite ich gerade vor. Es wird auf jeden Fall einen herbstlichen Workshop, einen Adventskalenderworkshop und einen Weihnachtskartenworkshop geben. Schaut also in den nächsten Tagen wieder rein, damit ihr euch direkt anmelden und einen Platz sichern könnt 😉

Und wenn du an den von mir genannten Terminen keine Zeit hast oder in privater Runde mit deinen Freundinnen basteln möchtest, mache ich auch gerne eine Stempelparty bei dir zu Hause. Somit kannst du dich an einem geselligen Nachmittag ganz entspannt auf die Herbst- und Weihnachtszeit einstimmen und hast gleichzeitig ein paar schöne Kleinigkeiten für dich oder liebe Menschen gebastelt. Gerne schicke ich dir auch einen Katalog zu, damit du dir all die schönen Dinge ganz genau anschauen kannst. Melde dich einfach bei mir (mail[at]stempel-lady.de)

Liebe Grüße

sarah


Die Kreativität ruft – Ab sofort kann aus dem neuen Stampin‘ Up! Katalog 2019-2020 bestellt werden

gepostet am

Der Jahreskatalog 2019–2020 ist da und bietet euch viele wunderschöne Möglichkeiten, euch kreativ auszutoben. Meine Stammkunden durften sich schon über ein gedrucktes Exemplar samt kleinem „Kuhpon“ erfreuen 😉

Hier zeige ich euch schon mal ein paar meiner Lieblinge 🙂

  

Mehr will ich dazu auch gar nicht schreiben, denn ihr seid bestimmt ganz gespannt und wollt schnellstmöglich reinschauen. Dann mal los. Gerne schicke ich euch einen Katalog per Post zu. Oder ihr ladet ihn euch einfach hier runter. Wenn ihr was schönes entdeckt habt, schickt mir gerne eure Bestellung zu. Die nächste Sammelbestellung geht am 12.06.2019 raus.

Viel Spaß beim Stöbern wünsche ich euch 🙂

sarah


Ziehkarte oder auch Slider Card
mit dem Set „Persönlich Überbracht“

gepostet am

Für eine liebe Freundin habe ich vor einiger Zeit eine Genesungskarte oder eher Gute-Laune-Karte gemacht. Es sollte eine Karte mit Effekt werden, damit meine Freundin beim Rausziehen der Karte ihre Sorgen vergessen kann. Herausgekommen ist dabei diese hübsche Karte und funktioniert hat sie glücklicherweise auch wie gewollt 😉

Die Ziehkarte bzw. Slider Card funktioniert so, dass sich zusätzlich zu der raus gezogenen Karte ein Teil der vorderen Karte bewegt. Das gibt nochmal eine tolle Überraschung, finde ich 😉

Schade, dass uns das Set „Persönlich Überbracht“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 229) zum Start des neuen Kataloges am 4. Juni verlassen wird, aber noch ist es bestellbar und eins steht fest: Ich werde auch weiterhin damit basteln. Es ist nämlich sehr vielseitig einsetzbar und eignet sich für Geburtstage, Hochzeiten, zum Abschluss, als Dankeschön und zu jedem anderen Anlass, da man beliebige Sprüche in das „Plakat“ schreiben kann.

Für das Band, das die Luftballons zusammen hält, habe ich meine drei Lieblingsbänder genommen, alle zu finden im Jahreskatalog 2018-2019 SS. 200-201.

 

Das Mini-Pailettenband verlässt uns leider auch zum neuen Katalogstart, daher habe ich mir noch schnell eine Spule gesichert, die gestern zusammen mit meinen Schätzen aus dem neuen Katalog 2019-2020 bei mir eingetroffen ist. Wenn auch ihr euch noch Auslaufprodukte sichern wollt, schickt mir eure Bestellung bis zum 3. Juni 2019 per Mail an mail@stempel-lady.de. Einen Katalog 2019-2020 schicke ich euch auch gerne zu. Meldet euch einfach bei mir 🙂

Liebe Grüße

sarah

PS: Die Anleitung und Inspiration zu meiner Karte habe ich von Nickmalolles Handmade. Hier geht’s zur Videoanleitung.

 


Dekorahmen im Scrabble-Stil mit passender Karte zur Hochzeit mit dem Set „Labeler Alphabet“

gepostet am

Und schon wieder habe ich zum Ende des Monats zu viele Bilder übrig… Ich komm gerade einfach nicht zum Bloggen. Ich hoffe, ihr verzeiht es mir, wenn daher der Text ein wenig kürzer ausfällt. Dafür gibt es aber noch ein paar Bildbomben mit auslaufenden Produkten. Hier habe ich z. B. ein Geschenk zur standesamtlichen Trauung einer lieben Freundin gemacht, das sich super als Homedeko eignet. Entstanden ist ein Dekorahmen zur Hochzeit mit passender Karte:

Die Karte ist mini-winzig (7 cm x 7 cm) und passt perfekt in die kleinen Mini-Umschläge mit den Maßen 7,6 cm x 7,6 cm/3″ x 3″ rein (Jahreskatalog 2018-2019 S. 193). Ich habe mich beim Gestalten dieser Karte nochmal in das Format verliebt. Häufig ist das Kärtchen ja nur eine kleine Ergänzung zum Geschenk, daher braucht man manchmal gar nicht so viel Platz. Auch sind die Mini-Kärtchen natürlich viiiiel schneller gemacht als große Kärtchen und manche Motive wirken auf diesen Karten auch viel schöner, findet ihr nicht?

Ich hab mich für schwarz-weiß-holz entschieden, da auch die Wohnung des Brautpaares entsprechend eingerichtet ist. So passt das kleine Geschenk perfekt zur bereits vorhandenen Einrichtung. Für den Schriftzug habe ich das Set „Labeler Alphabet“ aus dem aktuellen Jahreskatalog 2018-2019 (S. 175) verwendet. Leider wurde das Set nicht in den neuen Katalog übernommen. Somit habt ihr nur noch bis 3. Juni Zeit, es bei mir zu bestellen (oder solange der Vorrat reicht). Den Hintergrund habe ich mit dem „Designerpapier Holzdekor“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 191) gestaltet. Auch das gibt es nur noch bis 3. Juni. Die Herzen habe ich mit den Framelitsformen „Herzlich Bestickt“ (Frühjahr-/Sommerkatalog 2019 S. 6) ausgestanzt, an den Seiten ein wenig mit einem Fingerschwämmchen in Espresso eingefärbt und das kleinere Herzchen mit einem Abstandshalter aufgeklebt. Ein bisschen schwarzes Garn und Glitzersteinchen drauf, fertig. Sieht doch edel aus, oder?

Das Kärtchen kann man auch perfekt in den Rahmen tun und als Homedeko nutzen. Passt doch auch super, oder? Allerdings ist der eigentliche Dekorahmen in Scrabble-Optik gewerkelt. Mit dem gleichen Designerpapier in Holzoptik habe ich Scrabble-Buchstaben nachgemacht, ebenfalls an den Seiten mit dem Fingerschwämmchen (Jahreskatalog 2018-2019 S. 203) in Espresse geinkt und dann mit nem Fineliner die Buchstaben drauf geschrieben. Das kleine Herzchen ist ein Stempel. Die Fake-Scrabble-Steinchen habe ich auch mit Abstandshaltern angebracht, damit sie dreidimensionaler wirken. Die beiden ausgestanzten Herzchen im Hintergrund sollten schön unauffällig die Lücke schließen. Wieder ein Glitzersteinchen (Jahreskatalog 2018-2019 S.197)  dran et voilà: Wunderschönes Geschenk 🙂

Eingepackt habe ich das Geschenk in passendes Geschenkpapier. Hab ich schon mal erwähnt, dass ich ein schwarz-weiß-Fan bin?

Egal, ob ich das Kärtchen direkt ohne Umschlag oder mit Umschlag unter das Band schiebe, es sieht einfach alles passend und stimmig aus. Und das gepunktete Tüllband (Jahreskatalog 2018-2019 S. 200) und der geflochtene Leinenfaden passen auch einfach überall zu. Zum Glück sind diese beiden Bänder in den neuen Katalog übernommen worden und auch weiterhin bestellbar.

Bilderbombe-Ende. Hat euch das Geschenk gefallen? Ich liebe es ja, Homedeko selber zu gestalten. Ich hab daher immer unterschiedliche Bilderrahmen in unterschiedlichen Farben, Formen und Größen da, damit ich schön variieren kann. Und die kleinen Bilderrahmen sind einfach purer Zucker.

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend und macht euch ein schönes Wochenende. Und schaut in den nächsten Tagen auf jeden Fall wieder rein: Ich hab noch viiiiele viele Bildbomben für euch 🙂

Liebe Grüße

sarah

PS: Doch ein bisschen mehr Text als gedacht *hust*…