Klappkartenbox für die Trauzeugin und neue Gratisprodukte

gepostet am

Vor ein paar Wochen habe ich von einer lieben Braut in Spe den Auftrag erhalten, eine kleine Box mit integrierter Karte für ihre Trauzeugin zu basteln. Mit der Box wollte sie die Trauzeugin um die Übernahme dieser wichtigen Aufgabe bitten. Und das war das Ergebnis:

Besonders hübsch finde ich die ausgestanzte filigrane Form unter und auf dem Herzen. Die stammen aus den Thinlits Formen „Blüten Blätter & Co“ (Frühjahr-/Sommerkatalog S. 23). Das Blüteneck hab ich einach einmal Ton in Ton in Saharasand ausgestanzt und auf den Deckel geklebt und dann ein weiteres Mal in Vanillepur auf ein vanillefarbenes Herz aufgeklebt und alles Überstehende abgeschnitten.

Die Karte in der Box sollte mehrere Schreibfelder für persönlich Worte haben und außerdem noch einen kleinen Trauzeugin-Button unterbringen. Damit man schön lange ziehen kann und der Button auf dem untersten Feld nicht gleich sichtbar ist habe ich zwischen die Schreibfelder noch Designerpapier geklebt. Somit hatte ich insgesamt zwölf Felder.

Auf der Vorderseite gab es Herzchen…

… auf der Rückseite Spitzenstoff. Das Papier sieht genauso aus wie Brautkleidspitze und passte daher perfekt zum Anlass. Leider gibt es das Papier nicht mehr im aktuellen Katalog, aber ich wollte euch die Box trotzdem zeigen.

Hier hab ich noch ein kleines Video für euch. Da kommt der Karten-Effekt noch mal so richtig schön raus 🙂

Als kleines Geschenk von mir gab es dann noch einen Hochzeitsplaner mit vielen Tipps und Checklisten für die zukünftige Braut dazu. Das Geschenk war natürlich auf die kleine Box abgestimmt 🙂

Das hübsche Spitzenband in Vanille Pur (Jahreskatalog S. 199), das Designerpapier in Brautkleidoptik und die filigranen ausgestanzten Formen der Thinlits „Blüten, Blätter & Co“ (Frühjahr-/Sommerkatalog S. 23) sind hier nochmal zum Einsatz gekommen.

Gefällt es euch? Braut und Trauzeugin haben sich auf jeden Fall sehr darüber gefreut und darum ging es ja auch. Und nun habe ich noch eine freudige Sache für euch: Ab heute gibt es wieder tolle neue Gratisprodukte im Rahmen der Sale-A-Bration. Hier könnt ihr einen Blick in die neue Sale-A-Bration-Broschüre werfen. Pro 60,- € Bestellwert könnt ihr euch hieraus wieder wunderschöne Gratisprodukte aussuchen. Vertraut mir, es lohnt sich 🙂 Meldet euch gerne bei mir, falls ihr etwas gefunden habt, was euch gefällt.

Sale-A-Bration-Broschüre 2

Liebe Grüße
sarah

 

 


Erinnerungen und mehr

gepostet am

Ich brauch ja diesen ganzen Herzchen- /Schoko- /Blumen-Schnick-Schnack an Valentinstag nicht, freue mich aber für die Blumenläden & Co, dass sie so viel Umsatz machen, und natürlich freue ich mich auch immer über ein Geschenkchen 🙂 Und da ich auch so gerne etwas verbastel habe ich dann doch noch eine Kleinigkeit für meinen Mann gemacht:

So habe ich dann eine kleine Mercitafel aufgehübscht…

… und ein kleines Kärtchen durfte natürlich auch nicht fehlen.

Die kleinen Kärtchen stammen aus dem Karten-Sortiment „Erinnerungen & mehr – Blütenfantasie“ (Frühjahr-/Sommerkatalog S. 24).

Ich fand die Kärtchen für diesen Anlass einfach sehr passend, da sie wunderschöne Sprüche (allerdings nur in Englisch) und Designs enthält. Ich mag ja die schwarz-weiß-Kombi so gerne und dank der großen Vielfalt ist auch schnell ein passendes Deckblatt für die Karte und ein Spruch für die Schokri gefunden.

Weitere Projekte damit werden auf jeden Fall noch eine Scrapbook-Seite und ein Minialbum sein, denn in erster Linie sind diese Karten-Sets ja gemacht, um Erinnerungen festzuhalten. Und ein Vorsatz für 2018 ist, diese Projekte auch tatsächlich umzusetzten (häufig sind solche schönen Sets nämlich in der Vergangenheit unangetastet im heiligen Bastelreich von mir aufbewahrt und angeschmachtet worden, da sie einfach zuuu schön zum Verbasteln waren… Aber das ist dann irgendwie auch viel zu schade, also ist jetzt damit Schluss ;-)).

Liebe Grüße und einen schönen Valentinstag
sarah

 

 


Lots of Lavender

gepostet am

Ich habe ein bisschen mit dem Stempelset „Lots of Lavender“ (SAB S. 8) herumgespielt. Dabei sind unter anderem diese kleinen Goodies für meine Bestellungen herausgekommen:

Auch Geschenkanhänger sind schnell mit dem Set gemacht:

Und ein passendes Kärtchen samt bestempeltem Umschlag durfte natürlich auch nicht fehlen 🙂

Der Spruch stammt aus dem Kartenset „Gruß und Glück“ (Frühjahr-/Sommerkatalog S. 15). In das Set habe ich mich ja sofort verliebt, das zeige ich euch aber ein anderes Mal 😉

Da es sich um ein Two-Step-Stempelset handelt (also ein Stempelset, bei dem im ersten Schritt der Umriss und im zweiten Schritt dann die Füllung gestempelt wird), kann man auch schöne Effekte erzielen, wenn man den ersten Schritt weglässt und nur die Füllung stempelt. Mit den Blättern lassen sich so schöne Hintergründe oder eigenes Designerpapier gestalten.

Und ist der Riesen-Radiergummi in der Aufzugverpackung nicht toll? Den habe ich einer Freundin geschenkt die meinte, sie mache scheinbar zur Zeit alles falsch. Mit dieser kleinen Aufmerksamkeit ist Fehler-Machen gar nicht mehr so schlimm, oder? 😉

Hier seht ihr nochmal alle Projekte. Ich hoffe, sie gefallen euch 🙂

Das Stempelset „Lots of Lavender“ erhaltet ihr im Rahmen der Sale-A-Bration (SAB) gratis ab einer Bestellung von 60,- €. Wenn euch das Set also gefällt, schickt mir gerne eure Bestellung zu 🙂

Liebe Grüße und einen schönen Tag
sarah

 

 


Überlebenspillen

gepostet am

Ein paar Freunde machen gerade eine harte Phase durch, ob es Stress im Job, Prüfungssituationen oder Zukunftssorgen sind. Daher hab ich gedacht, verschick ich mal ein paar Gute-Laune-Drops 🙂 Entstanden sind dabei diese kleinen Dosen mit Überlebenspillen:

Verwendet habe ich dafür Vitamin-C- und Multivitamin-Dosen. Die leeren Hüllen und den Deckel hab ich fix mit dem Designerpapier „Gänseblümchen“ beklebt (Jahreskatalog S. 189) und mit Schleifenbland dekoriert. Die Kärtchen mit der Gebrauchsanweisung hab ich am PC erstellt und die entsprechenden Farbpunkte sind mit der Lochstanze entstanden.

Die kleinen Überlebenspillen helfen auf jeden Fall in jeder Lebenslage und sind schnell wieder aufgefüllt 🙂 Ich hoffe, meine Kolleginnen und Freunde freuen sich darüber und ich kann ihnen den Büro- und Alltagsstress ein bisschen „versüßen“ 😉

Liebe Grüße
sarah

 

 


Meilensteinkarten zur Geburt

gepostet am

Bei uns im Freundes- und Bekanntenkreis kommt gerade ein Baby nach dem anderen auf die Welt oder wird gezeugt 😉 Daher bastel ich fleißig Babykärtchen und verpacke Geschenke. Ein schönes Projekt waren diese selbstgemachten Meilensteinkarten, die man zur Geburt verschenken kann. Die „Azetatschachteln“ (Frühjahr-/Sommerkatalog S.55) wurden zum Glück in den nächsten Katalog übernommen und eignen sich perfekt als Hülle und Verpackung für die Kärtchen. Und der niedliche Elefant ist aus dem  Karten-Sortiment „Erinnerungen & mehr – Babyglück“ (Jahreskatalog S. 193).

Meilensteinkärtchen werden einfach zusammen mit dem Baby, Kuscheltier o. Ä. abfotografiert. Die Fotos können dann in ein Album geklebt werden und halten somit direkt eine schöne Erinnerung an die „besonderen Ereignisse“ der ersten Lebensjahres des kleinen Krümels fest. Außerdem können die Eltern auf der Rückseite Fotos oder Notizen festhalten. Natürlich kann man die Kärtchen auch neben den Fotos und Notizen ins Fotoalbum kleben.

Die Karten selbst habe ich am PC erstellt und ausgedruckt auf passenden Farbkarton geklebt. Und die Stempel entstammen aus so ziemlich allen Sets. Hab mich einfach mit sämtlichen Motiven zum Thema Baby ausgetobt 🙂

Ihr seht, es gibt viele Möglichkeiten zur Verwendung der Kärtchen, aber eins haben sie alle gemeinsam: Man hält die schönsten Momente fest. Die ersten Wochen und Monate mit den Kleinen gehen so schnell vorbei, dass man wirklich aufpassen muss, nichts zu vergessen. Und als Ersteltern ist sowieso alles neu, da kommen diese kleinen Erinnerungskärtchen als Hilfe doch gerade recht, oder?

Liebe Grüße
sarah

 

 


Sale-A-Bration-Start und Frühjahr-/Sommerkatalog 2018

gepostet am

2018 wird ein tolles Jahr, denn es startet gleich mit der größten Verkaufsaktion des Jahres und fantastischen neuen Produkten: Ab heute kann nämlich endlich aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 und der Sale-A-Bration-Broschüre (SAB)  bestellt werden.

Während der Sale-A-Bration könnt ihr euch mit jeder qualifizierenden Bestellung (also pro 60 € Bestellwert) exklusive Gratisprodukte verdienen. Auch das süße Stempelset „Party Pandas“, mit dem ich ein paar Geburtstagskärtchen gestaltet habe, ist als Gratisprodukt erhältlich (SAB S. 15).



Die Sale-A-Bration funktioniert so: Im Zeitraum 3. Januar bis 31. März 2018 erhaltet ihr für je 60 € Bestellwert ein Sale-A-Bration-gratis-Produkt. Außerdem hat Stampin‘ Up! in diesem Jahr eine neue Prämienstufe eingeführt, wodurch sich folgende Möglichkeiten für euch ergeben:

  • Für je 60 € Bestellwert erhaltet ihr ein Gratisprodukt der Stufe 1.
  • Für je 120 € Bestellwert erhaltet ihr ein Gratisprodukt der Stufe 2 ODER zwei Gratisprodukte eurer Wahl der Stufe 1.
  • Für je 180 € Bestellwert könnt ihr entweder drei Gratisprodukte der Stufe 1 ODER ein Gratisprodukt der Stufe 1 und eins der Stufe 2 auswählen.

Auch lohnt es sich während der Sale-A-Bration einen Workshop mit einem Mindestumsatz von 275 € ausrichtet, da es dann 27 € mehr an Shopping-Vorteilen für den Gastgeber gibt! Aber auch der Einstieg als Demonstrator lohnt sich: Die Shopping-Vorteile können nämlich auch beim Kauf eines Startersets eingelöst werden. Zusätzlich erhält jeder, der im Aktionszeitraum als neuer Demonstrator einsteigt, ein Starterset zum Preis von 129 € und kann sich zwei zusätzliche gratis-Stempelsets aussuchen. Dies gilt für jedes Stempelset zu jedem Preis. Das Set wird außerdem versandkostenfrei geliefert! Ausgenommen sind dabei allerdings Produktpakete und Sale-A-Bration-Sets.

Ich sag doch, das Jahr fängt toll an, oder?

Wenn ihr einen Workshop ausrichten wollt oder einen Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 bzw. eine Sale-A-Bration-Broschüre haben möchtet, meldet euch einfach bei mir, dann schick ich euch die Infos zu. Ihr könnt euch die aktuellen Broschüren auch in der Rubrik Download anschauen. Und bei Fragen könnt ihr mich natürlich auch gerne jederzeit kontaktieren.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern 🙂

Liebe Grüße
sarah


Silvesterdeko

gepostet am

Dieses Jahr ging verdammt schnell um, findet ihr nicht auch? Bei mir hat sich einfach wahnsinnig viel geändert. Es gab unheimlich viele Momente, die ich genießen konnte, 2018 wird vermutlich ähnlich werden… Daher freue ich mich auch unglaublich auf das kommende Jahr 🙂 Bevor wir uns also 2018 wieder sehen möchte ich euch noch schnell meine Silvesterdeko zeigen:

Dieses Jahr feiern wir ganz klein mit unserer Maus, ich konnte mich also ein bisschen austoben da ich nicht für so viele Personen basteln musste 🙂

In den Knallbonbons habe ich ein bisschen Schokolade und Luftschlangen versteckt (natürlich auch in gold-silber-schwarz). Ich liebe diese Farbkombi einfach total. Ich verspreche euch, ab Januar wird es wieder ein bisschen bunter auf meinem Blog 😉

Die „Pailetten in Metallfarben“ passten perfekt als Konfetti. Die findet ihr übrigens im Jahreskatalog S. 197.

Da wir dieses Jahr nicht knallen, mussten aber wenigstens ein paar Riesen-Wunderkerzen her. Das ist auch immer ein schönes kleines Mitbringsel für Seilvesterpartys und ist schnell gemacht 🙂 Um die Wunderkerzen zu bündeln habe ich in das Designerpapier zwei kleine Löcher nebeneinander gestanzt und ein Band durchgezogen, bevor ich es auf das Papier in Schiefergrau geklebt habe. Danach können die Wunderkerzen mit einer Schleife und Deko befestigt werden.

Für die Tischdeko habe ich vom letzten Jahr noch weiß-goldene Strohhalme, die perfekt zu den Servietten passen. Und abgestimmt darauf habe ich noch fix zwei kleine Sterne als Anhänger für unsere Gläser gebastelt. Den kleinen Glitzerstern habe ich auf den großen schwarzen Stern geklebt, dann in die Mitte ein Loch gestanzt und an einer Seite eingeschnitten. Schon kann man den Stern um den Stiel schieben. Hübsch, oder? Ich hoffe, euch gefällt meine Deko 🙂

Nun wünsche ich euch allen einen guten Rutsch und ein fantastisches Jahr 2018!

Liebe Grüße

sarah

24. Türchen – Merry Christmas

gepostet am

Nun ist er endlich da, der heilige Abend.

Und passend zum Weihnachtsbaum habe ich Plissee-Anhänger aus Papier gemacht. Was ne Fuddelei. Ich bin so stolz, dass ich trotz verzweifeltem Kampf mit der Falt- und Klebetechnik nach dem ersten Anhänger nicht aufgegeben habe. Nun bin ich sehr zufrieden mit den drei hübschen „Papieranhängern 😉

Ich wünsche euch allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben.

Liebe Grüße

sarah

23. Türchen – Kleine Verpackung mit Sternenöffnung

gepostet am

Nur noch ein Mal schlafen 🙂 Freut ihr euch auch so auf morgen? Da sehnt man diesen Tag so sehr herbei, bereitet zig Sachen vor und der 24. Dezember fliegt nur so an einem vorbei. Ich werde morgen daher versuchen, den Tag ganz langsam geschehen zu lassen 🙂

Heute zeige ich euch meine Goodies für den Weihnachtstisch. Mit dem „Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten“ habe ich dieses Mal kleine Boxen mit Sternenöffnung gemacht (Jahreskatalog S. 204).

Als kleines Schmuckelement habe ich eine Schneeflocke aus mit Marine koloriertem „Glitzerpapier in Diamantgleißen“ (Jahreskatalog S. 194) mit den Thinlits „Jahr voller Farben“ ausgestanzt (Jahreskatalog S. 147).

Und hier die sternenförmige Öffnung:

Sieht schön edel aus, oder?

Liebe Grüße

sarah

22. Türchen – Falttäschchen

gepostet am

Weihnachten steht kurz vor der Tür, daher gibt es heute auch wieder nur einen kleinen Beitrag, denn komplett durch mit allem bin ich noch nicht 😉

Bei meinem letzten Weihnachtsworkshop sind diese Tütchen mit dem „Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten“ entstanden (Jahreskatalog S. 204). Habt ihr die hübschen „Goldfarbenen Buchklammern“ auf Seite 196 im Jahreskatalog entdeckt? Die halten mein Tütchen zusammen.

Ich habe wieder das Designerpapier „Frohes Fest“ (Herbst-/Winterkatalog S. 12) verwendet. Das Schöne an dem Designerpapier ist ja, dass auf der einen Seite ein Themenpapier (also Weihnachten) und auf der anderen Seite ein neutrales Muster gedruckt ist. Dadurch kann das Papier das ganze Jahr über verwendet werden. Je nach Anhänger „Weihnachtliche Etiketten“ (auch Herbst-/Winterkatalog S. 12.) kann man dem Tütchen dann auch noch den weihnachtlichen oder neutralen Touch geben.

Auf dem nächsten Bild seht ihr die Tütchen, die bei dem Workshop entstanden sind.

Mein absoluter Favorit an dem Abend war die Tüte hinten links (schwarz-weiß-kariert). Welche ist euer Favorit?

Liebe Grüße

sarah