Besser zu spät als nie

gepostet am

Herbst-Winterkatalog 2014Mannomann, wie die Zeit verfliegt. Jetzt ist bereits September und der neue Saisonkatalog Herbst-Winter ist schon seit ein paar Tagen gültig. Nun kannst Du ihn auch endlich auf meinem Blog erhalten. Klick einfach auf das Bild.

Vor einem Monat, als wir Demos den Katalog bekommen haben, habe ich mich wegen den sommerlichen 30° noch nicht an Weihnachtskarten heran getraut, aber so langsam wird das Wetter etwas herbstlicher und somit kann die Weihnachtskartenproduktion bald beginnen. Ich freu‘ mich 🙂

Was auch schön war, war das Teamtreffen bei Jenni am vergangenen Samstag. Schau mal, was Schönes auf unseren Plätzen auf uns gewartet hat! Ich steh‘ ja total darauf, alles weiß zu embossen, daher haben die kleinen Sandfarbenen Verpackungen total meinen Geschmack getroffen.

DSC_1264

Es ist immer wieder schön und interessant, auf die ganze bastelverrückte Meute zu stoßen. Ich bin dann auch immer wieder beruhigt, dass ich nicht die einzige verrückte Papierstreichlerin bin, die nur mit dem Gedanken durch die Welt läuft, wie sie alles und jeden verbasteln kann.

Nun zu meinem Swap. Vor zwei Jahren habe ich ein paar Muffins gebacken und mit ausgestanzten Sternen aus Esspapier dekoriert. Das war die Grundidee. Da sowieso jeder eine Kleinigkeit zu Essen mitbringen sollte, habe ich mir gedacht, ich dekoriere diesmal meine Zitronenmuffins mit einem schönen Schmetterling. Gestanzt hab ich den kleinen Falter mit der Stanze „Eleganter Schmetterling“ (JK S. 219) aus einer Backoblate.

DSC_1232
DSC_1233

Ich hab das danach direkt mit kleineren Stanzen ausprobiert und siehe da: Selbst mit der kleinen Blüten-Stanze aus „Itty Bitty Akzente“ (JK S. 222) kann man essbare Blüten zaubern. Total goldig sahen meine Diabetes-Bomben danach aus 😉 Und da der Muffin so zauberhaft ausgesehen hat, wollte ich eine schöne Verpackung werkeln, durch die man viel von dem Muffin sehen kann. So kam mir die Idee, aus der durchsichtigen Fensterfolie den oberen Teil herzustellen und passend dazu einen schönen Boden in (zitronen-)gelb zu basteln. Die schönen Blüten aus dem Stempelset „Wo die Hoffnung blüht“ (JK S. 240) hab ich wieder in weiß embossed. Hier das Ergebnis:

DSC_1240

Sieht das nicht zum Reinbeißen aus? Ich glaub, ich werd nie mehr ohne meine Stanzen backen. Was ich auch unbedingt nochmal ausprobieren muss ist, ob man mit den Stempeln Schokoladenmotive stempeln kann…? Je nachdem, wie sauig das ganze wird, zeig ich davon dann evtl. auch mal ein paar Fotos 😉

Und hier folgt das tolle Angebot der Woche, falls Deine Stempelkissen ein bisschen Farbe vertragen können:
Angebot der Woche

Folgende Materialien aus dem Jahreskatalog 2014/2015 habe ich für meine Muffinbox verwendet:

Stempelset:

  • Gorgeous Grunge (JK S. 165)
  • Wo die Hoffnung blüht (JK S. 240)
  • Spruch-reif (JK S. 104)

Farbkarton/Designerpapier:

  • Farbkarton in Safrangelb (JK S. 181) (JK S. 192)
  • Spezialpappe

Zusatzmaterial:

  • Papierschneidemaschine (JK S. 216)
  • Envelope Punchboard (JK S. 195)
  • Klarsichtfolie (JK S. 192)
  • Spitzendeckchen (JK S. 192)
  • Perlen (JK S. 209)
  • Stanze Wortfenster (JK S. 222)
  • Stanze Eleganter Schmetterling (JK S. 219)
  • VersaMark (JK S. 210)
  • Embossingpulver in Weiß und Klarlack (JK S. 213)
  • Erhitzungsgerät (JK S. 213)
  • Framelits Kreis-Kollektion (JK S. 231)
  • Big Shot (JK S. 224)
  • Dimensionals (JK S. 204)

Liebe Grüße

sarah