6. Türchen – Anleitung Leporello

gepostet am

Na? Was hat der Nikolaus euch Schönes in den Stiefel gesteckt? Wir hatten heute ein Riesen-Ü-Ei in unserer Tüte und haben uns entsprechend „riesig“ darüber gefreut 😉

Und sieht der gold embosste Nikolaus auf Goldfolie nicht super aus? Könnte glatt als Goldtaler durchgehen, oder?

Lang hat’s gedauert, aber endlich habe ich es geschafft, die Anleitung für das Leporello zu machen, das ich zur Geburt unserer Tochter erstellt hatte. Und so geht’s:

Für den Umschlag braucht ihr Cardstock in Seidenglanz mit den Maßen 10,5 cm x 8 cm und 10,5 x 29,6 cm (halbe Din A4-Seite). Die halbe Din A4-Seite an der langen Seite falzen bei 8 cm / 9,5 cm / 22 cm und 23,5 cm.

Das schmale Reststück der Din A4-Seite wie auf dem Bild angegeben mit Klebeband versehen und das kleine Papier draufkleben. Seiten knicken, sodass die Klebekante innen liegt. Das müsste dann so bei euch aussehen:

Für die Innenseiten, auf die nachher Fotos in den Maßen 13 cm x 9,5 cm geklebt werden können, wird 2 x Cardstock mit den Maßen 10, 5 cm x 29,6 cm (also wieder 2 x ne halbe Din A4-Seite) und ein kleines Stück in 10,5 cm x 8 cm benötigt. Die halben Din A4-Seiten jeweils falzen bei 14 cm und 28 cm. Die schmale Seite wie auf dem Bild mit Klebeband versehen. Das kleine Papierstück falzen bei 2 cm und auch diese schmale Seite mit Klebeband versehen.

Nun klebt ihr die eine Din A4-Hälfte mit der Klebebandseite und die andere Din A4-Hälfte mit der Nicht-Klebebandseite zusammen. Danach wird das kleine Stück Papier an das Ende der Din A4-Hälfte ohne Klebeband geklebt. Nach dem Kleben und Knicken sollte es dann so aussehen wie ein großes „M“. Achtet darauf, dass das Klebeband der schmalen Seite des „M’s“ (hier links) nach außen zeigt.

Nun wird das „M“ mit dem Umschlag mittig an der Innenseite zusammen geklebt. Das Grundgerüst für das Leporello ist somit fertig. Zusammen geklappt sieht das Ganze so aus:

Außen wird nun ein Magnet mittig am Umschlag mit einem kleinen Abstand zum Rand von ca 0,5 cm angebracht. Der wird später überklebt. Für die Zwischenebene wird 2 x Cardstock in Savanne mit den Maßen 10 cm x 7,5 cm aufgeklebt. Darüber folgt 2 x der geprägte Farbkarton in Seidenglanz mit den Maßen 9,5 cm x 7 cm. Das Gegenstück des Magnets wird nun auf der anderen Umschlagseite angebracht. Evtl. könnte man das Papier auch hier drüber kleben, man muss aber vorher schauen, ob die Anziehungskraft des Magneten bei so vielen Zwischenlagen noch stark genug ist um das Leporello zusammenzuhalten.

Für die Innenseiten wird auch 2 x Savanne (10 cm x 7,5 cm) und 2 x Seidenglanz ( 9,5 cm x 7 cm) benötigt. Die Innenseiten können dann mit einem schönen Spruchstempel und den Geburtsdaten und Maßen versehen werden.

Ich habe hier den Spruch vom Set „Im Herzen“ aus dem Jahreskatalog S. 46 gewählt.

Das Einschubfach, in das ich ein Stück Papier mit Fußabdruck gesteckt habe, wird wie folgt gemacht: Cardstock in Savanne (10 cm x 13,5 cm) und das kleine Stück vom gefalteten Leporello wie auf dem Bild mit Klebeband versehen und zusammen kleben.

Dann die umgeklappte Seidenglanzseite oben und unten mit Klebeband versehen und mit einem weiteren Stück Savanne (10 cm x 13,5 cm) zusammen kleben. Schon habt ihr ein Einschubfach. Die linke Seite darf natürlich nicht zugeklebt werden. Auch sollte das Einschubkärtchen nicht zu groß sein, damit es sich einfach rein- und rausschieben lässt. Ich habe hier ein Stück Seidenglanz in 10 cm x 7 cm genommen und die Ecken abgerundet.

Auf die Vorderseite habe ich ein Foto geklebt. Da ich allerdings nur 10 Fotos aber 11 Plätze hatte, habe ich auf die Rückseite nochmal geprägtes Papier gelegt und ein bisschen verziert.

Danach können auf die restlichen Seiten Farbkarton in Savanne (10 cm x 13,5 cm) und die Fotos aufgeklebt werden.

Zu diesem Leporello hatte mich vor ein paar Jahren bei einem Teamtreffen Jennifer Pauli inspiriert und nun hab ich es endlich mal in die Tat umgesetzt. Noch so ein Projekt, das ich in Zukunft umsetzen möchte: Videoanleitungen. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber so eine Anleitung zu schreiben ist gar nicht so einfach. Ich hoffe, bei euch kommt in etwa so ein Leporello raus wie bei mir und dass ihr versteht, was ich mit den einzelnen Schritten gemeint habe… (hihi)

Das war dann auch genug Bilderflut für heute. Ich wünsche euch noch einen schönen Nikolaustag 🙂

Liebe Grüße

sarah
PS: Meine Anleitungen habe ich euch auch in der Rubrik Anleitungen zusammengefasst.