Hochzeitseinladungen in Holzoptik

gepostet am

Vor etwas längerer Zeit habe ich zusammen mit einer Freundin Einladungskarten für ihre Hochzeitsfeier gebastelt. Sie wollte unbedingt etwas in Holzoptik und Rot machen, da hatte ich sofort die Hochzeitskarten von Anne/Kreativersum im Kopf. Als ich ihr die Karten gezeigt hatte, war sie sofort begeistert davon.

Für das Holzherz wurde zuerst Cardstock in Savanne mit dem Hintergrundstempel „Hardwood“ (Jahreskatalog S. 165) bestempelt und in Espresso embosst. Danach haben wir mit der „Big Shot“ (Jahreskatalog S. 209) Herzen ausgestanzt. Anschließend wurden noch Teile der Herzchen mit den „Fingerschwämmchen“ (Jahreskatalog S. 200) in Espresso und Weiß eingefärbt, damit das Holz an manchen Stellen einen schönen Schatten wirft. Der Holzeffekt sieht damit wirklich sehr echt aus, findet ihr nicht auch?

Zugegeben, das Einfärben der Herzen hat bei ca. 70 Einladungskarten schon ein bisschen Zeit in Anspruch genommen aber es hat riesigen Spaß gemacht, zusammen zu basteln 🙂

So, ich verkriech mich mal wieder an meinen Basteltisch und bereite den Workshop am Samstag vor 🙂 Danach kann ich euch auch endlich wieder viele Bilder mit den neuen Produkten aus dem Frühjahr-Sommerkatalog und der Sale-A-Bration-Broschüre (Sale-A-Bration-Broschüre II) zeigen.

Denkt dran, bis 31. März könnt ihr pro 60,- € Bestellung ein Gratis-Produkt aus den Sale-A-Bration-Broschüren aussuchen. Falls ihr die Broschüre haben oder Produkte bestellen möchtet, meldet euch gerne bei mir.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.

Liebe Grüße

sarah

 

 


Auftragsarbeit der besonderen Art

gepostet am

Vor einiger Zeit habe ich einen ganz speziellen Auftrag bekommen. Und zwar durfte ich einen achtseitigen Timeular-Würfel aufhübschen. Da musste ich erst mal googeln, was das überhaupt für ein Ding ist 🙂 Es handelt sich um ein Time-Tracking-Tool, mit dem man die Zeit, die man für bestimmte Aufgaben investiert, festhalten kann.

Die acht Seiten sollten folgende Themen bzw. Aufgaben darstellen:

  • Programmieren
  • E-Mails
  • Text
  • Video
  • Design
  • Meeting
  • Pause
  • Sonstiges

Nachdem ich die passenden Motive aufgemalt hatte, musste der Würfel nur noch beklebt werden. Na, könnt ihr erkennen, was was ist?

Für das Design-Feld war sofort klar, dass ich ein Stück Designerpapier mit einem schlichten Muster nehme. Es sollte ja zum Rest vom Würfel passen und nicht zu aufdringlich sein. Der Würfel selbst funktioniert so: Man legt den Würfel so auf den Tisch, dass das Feld für die Aufgabe, der man sich gerade widmet, nach oben zeigt. Wichtig ist dabei natürlich, bei einem Aufgabenwechsel oder einer Unterbrechung das entsprechend andere Feld nach oben zu legen. Spaßig, oder?

Der Würfel ist super für den Büroalltag. Schon oft sollte ich meiner Chefin auflisten, wie viel Zeit für welche Projekte draufgeht oder im Rahmen von Stellenbeschreibungen den prozentualen Anteil an bestimmten Aufgaben notieren. Ich glaub, man würde sich wundern, wie viel Zeit für E-Mails und Telefonate tatsächlich drauf geht… Wäre auch spannend, die Freizeitaktivitäten damit zu prüfen oder wie viel Zeit fürs Basteln oder Stempel-Suchen benötigt wird 😉

Euch einen schönen Abend

sarah

 

 


Klappkartenbox für die Trauzeugin und neue Gratisprodukte

gepostet am

Vor ein paar Wochen habe ich von einer lieben Braut in Spe den Auftrag erhalten, eine kleine Box mit integrierter Karte für ihre Trauzeugin zu basteln. Mit der Box wollte sie die Trauzeugin um die Übernahme dieser wichtigen Aufgabe bitten. Und das war das Ergebnis:

Besonders hübsch finde ich die ausgestanzte filigrane Form unter und auf dem Herzen. Die stammen aus den Thinlits Formen „Blüten Blätter & Co“ (Frühjahr-/Sommerkatalog S. 23). Das Blüteneck hab ich einach einmal Ton in Ton in Saharasand ausgestanzt und auf den Deckel geklebt und dann ein weiteres Mal in Vanillepur auf ein vanillefarbenes Herz aufgeklebt und alles Überstehende abgeschnitten.

Die Karte in der Box sollte mehrere Schreibfelder für persönlich Worte haben und außerdem noch einen kleinen Trauzeugin-Button unterbringen. Damit man schön lange ziehen kann und der Button auf dem untersten Feld nicht gleich sichtbar ist habe ich zwischen die Schreibfelder noch Designerpapier geklebt. Somit hatte ich insgesamt zwölf Felder.

Auf der Vorderseite gab es Herzchen…

… auf der Rückseite Spitzenstoff. Das Papier sieht genauso aus wie Brautkleidspitze und passte daher perfekt zum Anlass. Leider gibt es das Papier nicht mehr im aktuellen Katalog, aber ich wollte euch die Box trotzdem zeigen.

Hier hab ich noch ein kleines Video für euch. Da kommt der Karten-Effekt noch mal so richtig schön raus 🙂

Als kleines Geschenk von mir gab es dann noch einen Hochzeitsplaner mit vielen Tipps und Checklisten für die zukünftige Braut dazu. Das Geschenk war natürlich auf die kleine Box abgestimmt 🙂

Das hübsche Spitzenband in Vanille Pur (Jahreskatalog S. 199), das Designerpapier in Brautkleidoptik und die filigranen ausgestanzten Formen der Thinlits „Blüten, Blätter & Co“ (Frühjahr-/Sommerkatalog S. 23) sind hier nochmal zum Einsatz gekommen.

Gefällt es euch? Braut und Trauzeugin haben sich auf jeden Fall sehr darüber gefreut und darum ging es ja auch. Und nun habe ich noch eine freudige Sache für euch: Ab heute gibt es wieder tolle neue Gratisprodukte im Rahmen der Sale-A-Bration. Hier könnt ihr einen Blick in die neue Sale-A-Bration-Broschüre werfen. Pro 60,- € Bestellwert könnt ihr euch hieraus wieder wunderschöne Gratisprodukte aussuchen. Vertraut mir, es lohnt sich 🙂 Meldet euch gerne bei mir, falls ihr etwas gefunden habt, was euch gefällt.

Sale-A-Bration-Broschüre 2

Liebe Grüße
sarah

 

 


Erinnerungen und mehr

gepostet am

Ich brauch ja diesen ganzen Herzchen- /Schoko- /Blumen-Schnick-Schnack an Valentinstag nicht, freue mich aber für die Blumenläden & Co, dass sie so viel Umsatz machen, und natürlich freue ich mich auch immer über ein Geschenkchen 🙂 Und da ich auch so gerne etwas verbastel habe ich dann doch noch eine Kleinigkeit für meinen Mann gemacht:

So habe ich dann eine kleine Mercitafel aufgehübscht…

… und ein kleines Kärtchen durfte natürlich auch nicht fehlen.

Die kleinen Kärtchen stammen aus dem Karten-Sortiment „Erinnerungen & mehr – Blütenfantasie“ (Frühjahr-/Sommerkatalog S. 24).

Ich fand die Kärtchen für diesen Anlass einfach sehr passend, da sie wunderschöne Sprüche (allerdings nur in Englisch) und Designs enthält. Ich mag ja die schwarz-weiß-Kombi so gerne und dank der großen Vielfalt ist auch schnell ein passendes Deckblatt für die Karte und ein Spruch für die Schokri gefunden.

Weitere Projekte damit werden auf jeden Fall noch eine Scrapbook-Seite und ein Minialbum sein, denn in erster Linie sind diese Karten-Sets ja gemacht, um Erinnerungen festzuhalten. Und ein Vorsatz für 2018 ist, diese Projekte auch tatsächlich umzusetzten (häufig sind solche schönen Sets nämlich in der Vergangenheit unangetastet im heiligen Bastelreich von mir aufbewahrt und angeschmachtet worden, da sie einfach zuuu schön zum Verbasteln waren… Aber das ist dann irgendwie auch viel zu schade, also ist jetzt damit Schluss ;-)).

Liebe Grüße und einen schönen Valentinstag
sarah