Schnelle und einfache Ostergoodies für die Kaffeetafel

gepostet am

Man man man, schon wieder eine Woche um, ohne dass ich einen Beitrag geschafft habe. Warum verrinnt die Zeit nur so schnell und warum wird uns in dieser Zeit auch noch eine kostbare Stunde geklaut? Ganz zu schweigen von der weiteren Zeit, die man braucht, um alle analogen Uhren umzustellen… Aber auch wenn ich es wegen Workshop- und Ostervorbereitungen nicht zum Bloggen geschafft habe, habe ich doch wieder viel gebastelt. Heute zeige ich euch die kleinen Ostergoodies, die ich für meine Arbeitskollegen zu Ostern und für unser Cousinentreffen am Wochenende vorbereitet habe:

Die Goodies sind super schnell gemacht, man braucht nur einen Streifen Designerpapier mit den Maßen 2.5 cm x 30,5 cm für die Hasenform (gefalzt wird bei 5 cm, 14 cm, 16,5 cm und 25,5 cm) und ein zweites Stück Designerpapier als Verpackung für das Küsschen mit den Maßen 2,5 cm x 9,5 cm.

Wenn man es eilig hat, klebt man das Papier einfach mit den Gluedots (Miniklebepunkte Jahreskatalog S. 202) zusammen und hat somit innerhalb von wenigen Sekunden ein Goodie gemacht.

Da das benötigte Papier so schön schmal ist, kann man damit perfekt Reste verbasteln. Schmale Reststreifen waren nämlich alles, was bei mir von dem schönen „Designerpapier Gänseblümchen“ (Jahreskatalog S. 189) übrig geblieben sind… Der Spruch stammt aus dem Stempelset „Kleine Wünsche “ (Jahreskatalog S. 36).

Entdeckt habe ich diese süße Verpackung samt Anleitung auf Youtube von Stempelbunt. Schaut mal hier:

Zusätzlich zu den Goodies habe ich noch ein leckeres Ostergebäck für unser Cousinenfrühstück gemacht. Ich habe vor ein paar Wochen süße Keksausstechformen bei real entdeckt und habe sie direkt ausprobiert. Heraus gekommen sind diese süßen Hasen und Schäfchen:

Ich wollte keine Kekese backen und habe gedacht, dass ich die Förmchen auch sehr gut für ein Gebäck aus Quark-Ölteig nutzen kann. Et voila: S U C H T G E F A H R ! ! !

Als kleiner Snack auf der Ostertafel sind diese Häppchen einfach nur genial und sie schmecken unglaublich lecker (und natürlich sehen sie auch niedlich aus 😉 )

Ich hab direkt die doppelte Menge gebacken, da ich mich diese Woche noch mit ein paar Freundinnen treffe. Dazu wollte ich dann die Quark-Ölteig-Hasen und -Schäfchen auftischen. Zu dumm nur, dass wir sie mittlerweile alle aufgemampft haben… Wie gesagt: S U C H T G E F A H R ! Aber warum sollte ich alleine leiden? Hier geht’s zum Rezept 😉

Liebe Grüße

sarah

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.