Salzteig-Fußabdruck und letzte Chance auf Auslaufprodukte bis 31. Mai 2018

gepostet am

Ruhig war es die letzten Wochen hier auf dem Blog. Das lag einfach daran, dass ich momentan stark in Umzugsvorbereitungen und der Organisation diverser Projekte und Familienfeste stecke. Da habe ich mir einfach eine kleine Auszeit gegönnt. Gebastelt habe ich in der Zwischemzeit aber natürlich trotzdem und möchte euch nun nach und nach all die schönen Dinge zeigen, die dabei entstanden sind. Es ist sooo viel passiert, auch bei Stampin‘ Up!, denn der Katalogwechsel steht kurz bevor. Ich weiß daher grad gar nicht, womit ich am besten anfangen soll 😉 Vielleicht mit was Niedlichem? Aber davor noch eine wichtige Info: Die Auslauflisten sind veröffentlicht, denn leider verlassen ein paar ausgewählte Produkte den Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 und den Jahreskatalog 2017–2018. Dies ist also die letzte Gelegenheit für euch, bestimmte Produkte zu ergattern. Die Auslaufprodukte sind nur erhältlich, solange der Vorrat reicht. Nach dem 31. Mai sind sie nicht mehr im Sortiment. Hier geht es direkt zu den Listen, die findet ihr auch in der Rubrik Download:

Liste mit Auslaufprodukten – Frühjahr-/Sommerkatalog

Liste mit Auslaufprodukten – Jahreskatalog

Auslaufprodukte mit Preisnachlässen

Und nun zum kreativen Teil:

Lange schwebte mir schon die Idee im Kopf rum, den Fußabdruck unserer kleinen Maus zu verewigen. Von den fertigen Sets im Laden war ich allerdings nicht begeistert, zumal mir die Bilderrahmen einfach nicht so gefallen haben. Zum Glück gibt es den Schweden um die Ecke und meine „kleine“ Bastelsammlung von Stampin‘ Up!. Somit waren schnell ein paar der 3D-Bilderrahmen aufgehübscht und mit Namen versehen.

Da ich ein paar der Bilderrahmen zum Muttertag verschenken wollte, hatte ich als Hintergrund direkt an das Besondere Designerpapier „Gemalt mit Liebe“ gedacht (Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 S. 19). Ich liebe das Papier mit seinen farbenfrohen Designs und den kunstvoll gestalteten Goldakzenten. Leider gehört das Designerpapier aber auch zu den Dingen, von denen wir uns im neuen Katalog verabschieden müssen. Greift also schell zu und schickt mir eure Bestellung (mail@stempel-lady.de), wenn ihr das Designerpapier unbedingt haben möchtet.

Den Namen habe ich mit dem Stempelset“Brushwork Alphabet“ (Jahreskatalog 2017–2018 S. 180) gemacht. Das Stempelset hat es glücklicherweise in den neuen Katalog geschafft. Ich gebe zu, die ersten Wörter damit sahen ein wenig windschief aus, aber schnell hatte ich den Dreh raus und verfasse jetzt gerne Texte und Wörter mit diesem Set. Die Buchstaben haben eine schöne Größe und wenn man ein wenig perfektionistisch ist und Fummelarbeiten gerne unterschätzt, kann man sie so wie ich hier ausschneiden. Ich bin verdammt froh, dass der Name so kurz war, aber den Innenteil auszuschneiden erfordert schon ein bisschen Nerven 🙂

Wir haben jeweils einen Abdruck für die Paten, die Großeltern und natürlich auch für uns fürs Kinderzimmer gemacht. Somit hatte ich die Möglichkeit, unterschiedliche Papiere und Designs auszuwählen. Das calypsofarbene Muster mit den Goldakzenten von dem Designerpapier „Gemalt mit Liebe“ (Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 S. 19) ist nämlich eins meiner liebsten Designs, wie gefällt es euch?

Außerdem kam während der Bastelei meine Vorbestellung aus dem neuen Katalog 2018-2019 an, der am 1. Juni 2018 veröffentlicht wird. So habe ich auch ein bisschen mit dem neuen Alphabet-Stempelset aus der Produktreihe „Geteilte Leidenschaft“ herumexperimentieren können und für die Fotos unterschiedliche Namen gestempelt.

Das Schöne an diesem Stempelset ist, dass die Buchstaben dem Handlettering (eine weitere große Leidenschaft von mir) sehr nahe kommen. Die Schrift ist ein wenig verspielter als bei dem Brushwork Alphabet und ein bisschen kleiner. Toll finde ich, dass sich wie beim Handlettering auch doppelte Buchstaben im Schwung unterscheiden wie hier bei dem „tt“ oder „ll“. Das Schriftbild wirkt dadurch gleich viel interessanter. Für den Anfang ist so ein Stempelset einfach wunderbar um Texte, Adressen, Namensschilder, Überschriften usw. im Nu zu gestaltet.

Den Fußabdruck habe ich ganz normal mit Salzteig erstellt. Dafür werden einfach 2 Tassen Mehl, 1 Tasse Salz und ca. ¾ Tasse Wasser verknetet. Danach habe ich den Saltzeig auf Backpapier auf eine Dicke von ca. 0,5 cm ausgerollt. Für das Rechteck, in das der Fuß abgedruckt wird, habe ich mir eine Schablone aus Papier gemacht und dann den Salzteig mit einem Messer zurecht geschnitten. Den Fuß unserer Maus habe ich ganz vorsichtig und gerade runter (wie beim Stenpeln 🙂 ) in den Teig gedrückt, damit ein schöner Abdruck entsteht.

Und diese Variante in Schwarz-Weiß-Brombeermousse ist für das Kinderzimmer gedacht. Das Designerpapier „Blütenfantasie“ (Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 S. 23) hat es leider auch nicht in den aktuellen Katalog geschafft… Es ist auch eins meiner liebsten Papierd und ich verabschiede mich nur schwer, aber zum Glück hab ich noch einen kleinen Vorrat und das Stempelset und die Thinlits bleiben weiterhin erhältlich 🙂

Die Schrift ist doch toll, oder? Bei dem Namen seht ihr, was ich mit dem Schwung und der unterschiedlichen Größe beim „ll“ meine. Und hier geht’s zum Video, in dem die Produktreihe „Geteilte Leidenschaft“ vorgestellt wird. Weitere Projekte damit folgen dann bald.

So, wir genießen jetzt die Sonne und machen einen Ausflug ins Grüne. Euch allen wünsche ich noch einen schönen Pfingstmontag.

sarah