Einladung für’s Cowboyfest mit dem Set „Textured Impressions“

gepostet am

Seit 1991 feiern wir mit unserer großen Familie Feste unter bestimmten Mottos. Vom Indianerfest, Ritterfest, Dschundelcamp, Asterix und Obelix, Olympia oder Piratenfest war bisher alles dabei und dieses Jahr haben wir uns für das Thema „Cowboyfest“ entschieden. Ich hab mich natürlich gerne für die Gestaltung der Einladungskarten angeboten. Herausgekommen sind diese coolen Stiefel:

Insgesamt sind 19 Stiefel entstanden und da ich keine Formen für die Big Shot hatte, durfte ich alles brav von Hand ausschneiden. Was ne Arbeit, da lernt man die ganzen Thinlits und Framelits richtig schätzen 🙂 Außer für den kleinen Kreis, da sind die schönen Framelits „Stickmuster“ aus dem Jahreskatalog S. 220 zum Einsatz gekommen.

Bei den Stiefeln konnte ich auch einige Vorräte an altem Designerpapier aufbrauchen. So ist jeder Stiefel individuell und anders geworden. Die Verzierung an der Lasche und an der Stiefelspitze habe ich mit dem Stempelset „Timeless Textures“ gestaltet (Jahreskatalog S. 156). Mit dem Set kann man tolle Hintergründe und Strukturen gestalten. Zu den Stiefeln passte das Rankenmuster (rechts unten) und das – ich nenn es jetzt einfach mal – Schmutzmuster (unten inks) perfekt. Auch habe ich an mehreren Stellen Nähte aufgemalt, damit das Papier mehr wie Leder aussieht.

Die eigentliche Einladung mit Text habe ich als Wanted-Schild am PC erstellt und mit einer Lasche Hinten am Stiefel aufgerollt befestigt. Somit kann man den Stiefen hinstellen.

Wie findet ihr die Einladungen? Hinterlasst mir doch einen netten Kommentar, falls sie euch gefallen 🙂 Da unser Familienfest schon bald stattfindet, gibt es noch einiges zu tun. Die anderen Sachen kann ich euch natürlich jetzt noch nicht zeigen. Wenn das Fest vorbei ist, bekommt ihr nochmal ne Fotobombe mit vielen schönen, einfachen und günstigen Ideen für Deko, Spiele usw.

Euch eine schöne Woche und bis bald.

sarah

PS: Die Idee zum Stiefel habe ich übrigens auf Stacey’s Creative Corner entdeckt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.