Bullet Journal für Januar

gepostet am

Heute möchte ich euch mein Bullet Journal für Januar zeigen. Das Vorzeichnen der Monate und Wochen hat sich für mich echt zum Entspannungs-Yoga entwickelt 🙂

Zu dem Design meiner Coverpage hat mich das  wild&graceful Journal von papery ellie inspiriert. Schaut euch auf jeden Fall mal die Seite an. Wer Kupfer mag, der wird die Sachen lieben. Da mein Kupferstift leider irgendwo bei der Post feststeckt, musste ich das „J“ in Gold malen. Ist aber nicht schlimm. Ich habe noch viele Ideen im Kopf, bei denen ich mich dann mit dem Kupferstift austoben kann 😉

Für die Monatsübersicht hat sich diese Darstellung für mich bewährt. So habe ich einfach alle Wochen bestens im Blick. Und da ich diese Schriftart liebe, ist der Grundbaustein für mein „Monthly Log“ relativ schnell gemacht.

Mir waren die Seiten allerdings insgesamt zu farblos, weshalb ich im Nachhinein noch ein paar Farbkleckse in „Zarte Pflaume“ gemacht habe.

Für die Buchstaben der Wochenübersicht habe ich eine Schablone benutzt, da ich wegen der Feiertage erst spät mit dem Vorzeichnen des Januars anfangen konnte. Ich dachte, das würde schnell gehen, aber das Ausmalen der Buchstaben hat dann irgendwie insgesamt länger gedauert, als wenn ich bei meiner anfänglichen Schriftart geblieben wäre. Egal, ich probiere gerade viel mit Schriftarten und Designs rum, was auch Spaß macht. Und dabei merke ich extrem, was mir gut gefällt und schnell geht und was nicht. Diese Buchstaben sind mir z. B. zu groß und klotzig, aber hey, es war einen Versuch wert 😉

Die Schablonen habe ich mir eigentlich nur gekauft, da ich ein paar gleichgroße Kreise und Vierecke für meine Checklisten oder Tracker haben wollte. Für kleines Geld gab es aber dann schon 20 Schablonen mit vielen kleinen Feldern. Die Schablone habe ich außerdem für die Rechtecke zur Abgrenzung der Tage und der To Do-Liste genutzt. Wenn man – wie ich – kein gepunktetes Rasterpapier hat sondern Linien, dauert das Ausmessen sonst einfach zu lange. Auch für die Punktereihe meines Gewohnheitstrackers nutze ich die Schablone. Ich bin halt ein Monk und mag keine krummen Linien… 😉

Das war es auch schon für heute. Euch allen ein schönes Wochenende 🙂

sarah