Swing-Card mit dem SAB-Set „Froschkönig“
für’s Klikaklaka-Teamtreffen

gepostet am

Letzte Woche Sonntag hat unser Klikaklaka-Teamtreffen stattgefunden, bei dem wir Mädels schön gequatscht, lecker gegessen und natürlich auch fleißig gebastelt haben. Ich habe für das Treffen eine Swing-Card mit dem Set „Froschkönig“ gemacht (Sale-A-Bration-Broschüre I S. 13). Das Set gibt es noch bis 31. März 2019 gratis bei einer Bestellung ab 60,- €. So eine Swing-Card wollte ich schon seit ner Ewigkeit mal machen und nun konnten die Mädels beim Teamtreffen meine Karte nachbasteln.

Der Trick bei dieser Karte ist, dass der Frosch, bevor die Karte in den Briefumschlag gesteckt wird, ein paar mal ordentlich gedreht wird, sodass sich der Faden aufzwirbelt. Zieht man die Karte dann aus dem Briefumschlag raus, dreht sich der Frosch lustig im Kreis herum. Meinem Bruder habe ich zum Geburtstag eine solche Karte nach Österreich geschickt und meine Nichte und mein Neffe waren sofort ganz vernarrt in die drehende Froschkarte 🙂

Die Technik dahinter ist ganz simpel. Man stanzt einfach in die Grundkarte und das Frontstück an der gleichen Stelle ein gleich großes Loch und befestigt (am besten mit doppelseitigem Klebeband) auf der Außenseite der Grundkarte ein Stück Garn. Danach kann das bestempelte Frontteil aufgeklebt werden. Nun wird vorne und hinten vom Garn dasselbe gestempelte (oder wie hier gespiegelte) und ausgeschnittene Motiv geklebt. Zum Schluss können noch Dekoelemente wie die Libelle und der Spruch aufgeklebt werden. Wie oben gesagt, der Trick entsteht erst durch das Drehen und Aufzwirben des Garns, bevor man die Karte in ein Kuvert gibt. Ich musste dann natürlich auch mit den anderen Fröschen aus dem Set ein solches Kärtchen basteln 🙂

Somit konnte ich auch ein wenig mit den anderen Stempeln spielen und unterschiedliche Hintergründe gestalten. Gestempelt sind die Motive in Granit.

Und hier das dritte Kärtchen. Der Spruch passt doch perfekt zu meinem selbst kreierten Designerpapier, oder?

Alle Schnippelfaulen kann ich übrigens beruhigen: Die Motive müssen ab 1. März nicht mehr von Hand ausgeschnitten werden, denn ab dann können die passenden Framelits für den Froschkönig bestellt werden. Auch Seerosen samt Blatt sind dabei und natürlich noch viele andere schöne Sachen 🙂

Koloriert habe ich die Frösche wieder mit den „Stampin‘ Blends“ in Olivgrün, Honiggelb, Calypso, Aquamarin, Savanne und dem Stampin‘ Blender (Jahreskatalog 2018-2019 SS. 204-205). Man braucht ein paar Versuche bis man die Farbverläufe richtig hinbekommt, aber ich bin mittlerweile sehr zufrieden damit, was meint ihr? Welche Karte gefällt euch am besten?

Kleiner Tipp, wenn’s schnell gehen muss, ihr keine Big Shot habt oder Shnippelfaul seid: Einfach das Motiv zwei mal (oder eins gespiegelt) auf einen Kreis stempeln, der ein wenig kleiner als der Kreis in eurer Karte ist. Achtet dabei darauf, dass der Abstand vom Motiv zum Rand in etwa gleich ist, damit der Effekt beim Drehen schöner ist.

Wenn euch die Frösche gefallen, könnt ihr das Stempelset ab einem Bestellwert von 60,- € umsonst bekommen. Meldet euch einfach bei mir. Euch allen noch einen schönen Sonntag 🙂

sarah


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.