Meine ersten Bullet Journal-Seiten für Oktober mit dem Set „Jahr voller Farbe“

gepostet am

Schon seit Jahren bin ich auf der Suche nach meinem perfekten Jahreskalender, in dem das Design, die Schriftarten, die Anordnung und natürlich der Preis passen. Vor einiger Zeit bin ich über das Handlettering auf das „Bullet Journal“ (also ein personalisierter Notiz-Kalender in Stichpunkt- [engl. bullet point] Form) aufmerksam geworden. Man braucht dafür nur Bleistift, Radiergummi, schwarzen Stabilo, bunte Marker und ein Notizheft (am besten punktiert, allerdings habe ich seit Jahren dieses schöne linierte paperblanks-Buch unangetastet im Schrank liegen, das für diesen Zweck genau richtig ist). Nun kann ich all meine Hobbys vereinen: das Basteln, Malen und Handlettering sowie einen Terminkalender mit vielen auf meine Bedürfnisse abgestimmten Strichlisten.

Zugegeben, die ersten Seiten haben schon ein bisschen Zeit in Anspruch genommen, da ich viele Layouts durchgegangen bin, bis ich ein für mich passendes gefunden habe. Auch musste ich mir viele Gedanken darüber machen, welche Seiten ich in dem Journal unterbringen möchte (Index, Keys, Jahresübersicht, Monatsübersicht, Motivation, Urlaubs-Packliste, Menüplan, Wochenübersicht, div. Tracker usw.) und wie viel Platz ich wofür benötige. Aber ich denke, mit der Zeit werden sich bestimmte Designs durchsetzen und dann geht es bestimmt schneller.

Auch ist der Sinn dieses Bullet Journals nicht, das gesamte Notizbuch auf einmal fertig zu stellen, sondern Stück für Stück. Ich habe daher erstmal mit der Monatsübersicht für Oktober begonnen und eine weitere Seite für diese Woche kreiert. Pro Tag kann ich mir nun meine Termine und To Dos notieren und habe gleichzeitig noch Platz für eine Übersicht zu meinem Trinkverhalten (ein Tropfen steht für ein Glas Wasser), wann ich Zeit für Sport hatte uvm.. Das Schöne ist, dass ich so jede Woche individuell an die jeweiligen Ereignisse anpassen, Ideen, Fotos, Rezepte festhalten oder auch besondere Highlights und Ereignisse eintragen kann. Auch einen Schlaf-Tracker für meine Kleine habe ich integriert und halte weitere Infos zu ihrer Entwicklung fest. Alles in einem Buch statt an 10 unterschiedlichen Stellen oder Apps. I LOVE IT!!!

Passend zum goldigen Oktober habe ich zur Verzierung der Monatsübersicht Blätter am Seitenrand angebracht. Das weiße Blatt habe ich aus Flüsterweißem Farbkarton mit der Big Shot (Jahreskatalog 2018-2019 S. 214) und den Thinlits „Aus jeder Jahreszeit“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 219) ausgestanzt. Den Blattstempel aus dem Set „Jahr voller Farben“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 161) habe ich auf Flüsterweißem Farbkarton in weiß embosst und danach mit Brusho (Aquarellfarbe in Pulverform, Jahreskatalog 2018-2019 S. 202) in Gamboge/Orange eingefärbt. Das Pulver habe ich einfach auf das Papier gestreut und danach mit Wasser besprüht. Es gibt noch weitere Brusho-Techniken, jedoch gefällt mir diese am betsen, da die Farbe auf dem Papier regelrecht „explodiert“. Ein bisschen Kupfergarn unten drunter und fertig. Sieht doch hübsch aus, oder?

 

Na, hab ich euch angefixt mit dem Bullet Journal? Kann ich verstehen. Ich erstelle dann heute noch ein/zwei Seiten. Die zeige ich euch ein anderes Mal. Auch eine Kartenidee ist mir beim Werkeln gekommen, aber da müsst ihr euch auch noch ein bisschen gedulden, bis ihr die seht 🙂

Das Stempelset und die Thinlits bekommt ihr bei mir. Schickt mir einfach per E-Mail eure Bestellung zu.

Euch allen einen schönen Tag

sarah

PS: Unter den Blättern habe ich den Hintergrund auf alt getrimmt mit dem Stempelset „Timeless Textures“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 156).

 


Workshoptermine für Weihnachten
– Anmeldungen ab sofort

gepostet am

Dieses Jahr biete ich unterschiedliche Workshops zum Thema „Weihnachten“ an. Zum ersten Mal habe ich dafür eigens Plakate „gebastelt“. Das ist auch eine Premiere, aber ich dachte mir, dass ich damit am besten zeigen kann, worum es in den Workshops eigentlich geht 🙂 Anmeldungen nehme ich ab sofort unter mail@stempel-lady.de an. Und: Schnell sein lohnt sich, denn ich habe nur begrentze Kapazitäten 😉

Das Stempelset „Schöner Schenken“ (Herbst- Winterkatalog 2018 S. 24) hat mir direkt gefallen. Vor allem den kleinen Lebkuchenmann, das Geschenk und die Schleife fand ich toll. Mit der passenden Framelitform für die Big Shot kann man im Nu 16 kleine Weihnachtsanhänger stempeln und ausstanzen. Trotzdem habe ich mir das Set erst gekauft, nachdem wir beim Team-Treffen von Jenni/paulinespapier ein kleines Papphäuschen mit dem Set aufgehübscht haben. Das „Designerpapier Hüttenromantik“ (Herbst- Winterkatalog 2018 S. 13) kam dabei ebenfalls zum Einsatz.

Auch nach Weihnachten kann man mit der Form schöne kleine Geschenkanhänger zu allen Anlässen kreieren, man muss nur einen Stempel suchen, der klein genug ist. Das dürfte bei meinem Sammelsurium kein Problem sein 🙂

Unten am Plakat habe ich noch kleine Abreiß-Anhänger mit meiner Homepage befestigt. Wenn euch meine Sachen gefallen und ihr Spaß am Basteln habt, meldet euch also schnell zu einem der Workshoptermin an. Zur Anmeldung geht’s hier. Ich freue mich auf einen schönen gemütlichen Bastelnachmittag mit euch bei Glühwein/Kinderpunsch und Plätzen 🙂

sarah


Herbst-Winterkatalog und Spirited Snowman

gepostet am

Herbst-Winterkatalog 2018Nach einer viel zu laaangen ungeplanten Blogpause melde ich mich nun endlich wieder mit vielen tollen Ideen zurück. Glaubt mir, so ein Umzug ist nicht nur Spaß…

Drei Monate haben wir auf unseren Küchenschrank gewartet um anschließend sieben statt versprochener zwei Wochen auf unsere Spüle plus Arbeitsplatte warten zu müssen… Ich freu mich gerade so, dass ich endlich wieder eine Spüle habe und nicht in einer Wäschewanne im Bad spülen geschweige denn wegen jedem Tropfen Wasser den Raum verlassen muss. Sehr nervig, aber nun ist es geschafft.

Auch das Bastelzimmer, das wir seit Jahren liebevoll nur noch „Narnia“ genannt haben, ist so aufgeräumt wie nie zuvor. Ich kann mich endlich an den Basteltisch setzen, ohne vorher 100 Dinge wegräumen zu müssen! Platz haben ist schon was Feines 🙂

Aber nun zum interessanten Teil: Der Herbst- Winterkatalog 2018 ist seit Anfang September online und es kann fleißig bestellt werden. Klickt einfach auf das Bild oben oder geht auf Download.

Ein Set im Herbst- Winterkatalog 2018 („Spirited Snowman“, S. 38) hat es mir sofort angetan. Einen Schneemann-Stempel wollte ich eh schon seit Jahren haben.

  

Für’s Erste sind damit kleine Schneebälle entstanden, die ich für die Papierstreichler zusammen mit den Katalogen verschickt habe. Neben den süßen Schneemännern konnte ich gleichzeitig das schöne „Gepunktete Tüllband“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 200) und die Tiefenprägeform „Wellpapier“ (Herbst- Winterkatalog 2018 S. 13) präsentieren.

Koloriert habe ich die Schneemänner mit den „Stampin‘ Blends“ (Jahreskatalog 2018-2019 SS. 204-205). Die Stifte auf Alkoholbasis sorgen für perfekte Farbverläufe und geben den Motiven einen professionellen „Anstrich“ 😉

Für den Hintergrund meiner „Schneekugeln“ habe ich das Punktemuster der „Bokeh Dots“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 153) in der neuen Farbe „Babyblau“ abgestempelt. Die Punkte sehen doch schon wie Schneebälle aus, oder? Ich hoffe, euch gefallen die Schneemänner 🙂

Meine Ideen zu diesem und all den neuen Sets sprudeln gerade über und ich freue mich schon so darauf, all die neuen Sachen und Farbkombinationen hier auf dem Blog und bei meinen Workshops vorstellen zu dürfen. Die Workshoptermine für Weihnachten werden morgen veröffentlicht. Meldet euch daher schnell an, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ich wünsche euch einen schönen Abend.

sarah


Einladung für’s Cowboyfest mit dem Set „Textured Impressions“

gepostet am

Seit 1991 feiern wir mit unserer großen Familie Feste unter bestimmten Mottos. Vom Indianerfest, Ritterfest, Dschundelcamp, Asterix und Obelix, Olympia oder Piratenfest war bisher alles dabei und dieses Jahr haben wir uns für das Thema „Cowboyfest“ entschieden. Ich hab mich natürlich gerne für die Gestaltung der Einladungskarten angeboten. Herausgekommen sind diese coolen Stiefel:

Insgesamt sind 19 Stiefel entstanden und da ich keine Formen für die Big Shot hatte, durfte ich alles brav von Hand ausschneiden. Was ne Arbeit, da lernt man die ganzen Thinlits und Framelits richtig schätzen 🙂 Außer für den kleinen Kreis, da sind die schönen Framelits „Stickmuster“ aus dem Jahreskatalog S. 220 zum Einsatz gekommen.

Bei den Stiefeln konnte ich auch einige Vorräte an altem Designerpapier aufbrauchen. So ist jeder Stiefel individuell und anders geworden. Die Verzierung an der Lasche und an der Stiefelspitze habe ich mit dem Stempelset „Timeless Textures“ gestaltet (Jahreskatalog S. 156). Mit dem Set kann man tolle Hintergründe und Strukturen gestalten. Zu den Stiefeln passte das Rankenmuster (rechts unten) und das – ich nenn es jetzt einfach mal – Schmutzmuster (unten inks) perfekt. Auch habe ich an mehreren Stellen Nähte aufgemalt, damit das Papier mehr wie Leder aussieht.

Die eigentliche Einladung mit Text habe ich als Wanted-Schild am PC erstellt und mit einer Lasche Hinten am Stiefel aufgerollt befestigt. Somit kann man den Stiefen hinstellen.

Wie findet ihr die Einladungen? Hinterlasst mir doch einen netten Kommentar, falls sie euch gefallen 🙂 Da unser Familienfest schon bald stattfindet, gibt es noch einiges zu tun. Die anderen Sachen kann ich euch natürlich jetzt noch nicht zeigen. Wenn das Fest vorbei ist, bekommt ihr nochmal ne Fotobombe mit vielen schönen, einfachen und günstigen Ideen für Deko, Spiele usw.

Euch eine schöne Woche und bis bald.

sarah

PS: Die Idee zum Stiefel habe ich übrigens auf Stacey’s Creative Corner entdeckt.


Verpackung für Konzertkarten oder einen Gutschein mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten

gepostet am

Am Montag haben mein Mann und ich unseren zweiten Hochzeitstag gefeiert. Mein Gott, geht die Zeit schnell vorbei. Ich erinnere mich noch genau an die Planungsphase und den Tag. Wir haben eine Mottohochzeit im Stil der 20er Jahre gefeiert, da wir in den Jahren davor auf vielen solcher Mottopartys waren und wir einfach so gerne auf die Musik getanzt haben. Auch waren fast alle auf den Partys in dem Stil gekleidet und konnten Lindy Hop, Charleston und Swing tanzen, was uns einfach total gut gefallen hat. Somit stand für uns sehr früh fest, dass wir unsere Hochzeit auch in dieser Art mit unserer Familie und all unserern Freunden feiern möchten. Alles war perfekt und wunderschön und wir hätten nichts geändert. Auch mein Geschenk zum Hochzeitstag hat mit Musik zu tun, denn über die Musik haben wir uns vor über 16 Jahren kennen und lieben gelernt. Ich habe Festivaltickets in einem hübschen Umschlag verpackt und ein bisschen dekoriert. Für Männer ist das ja immer ein bisschen kniffeliger 😉

Die Verpackung habe ich mit dem „Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten“  (Jahreskatalog 2018-2019 S. 209) gemacht. Dank des Bretts hat man schnell einen Umschlag gezaubert und schöne Laschen zum Verschließen auf beiden Seiten. In den Umschlag passen Tickets oder auch ein Gutschein oder Brief im Din lang-Vormat. Den Spruch habe ich aus dem Set „Blütentraum“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 209 S. 119), allerdings habe ich das „ihr beide“ durch „wir“ ersetzt 🙂 („Aus der Kreativwerkstatt“ Jahreskatalog 2018-2019 S. 209 S. 178)

Der Umschlag wird verschlossen, indem der „Leinenfaden“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 201) einfach um die zwei schwarzen Kreise gewickelt wird. Für die schwarzen Kreise habe ich die „Kreisstanze 1/2″ (1,3 CM)“ verwendet (Jahreskatalog 2018-2019 S. 210).

Ich freu mich schon so auf das Festival, vor allem auf Käpt’n Peng 🙂

So, das war’s für heute. Ich hoffe, euch hat meine Verpackung gefallen? Dann hinterlasst mir doch einen Kommentar. Nun wünsche ich euch noch ein schönes nicht-schwüles Wochenende.

Liebe Grüße

sarah

PS: Das Designerpapier ist übrigens aus der Reihe „Geteilte Leidenschaft“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 177)

 


Schnelle Aufstellkarten mit den neuen Produkten „Geteilte Leidenschaft“

gepostet am

Ein weiterer Schwung Kataloge macht sich morgen auf den Weg zu meinen Kunden… zusammen natürlich mit einem Kärtchen. Schlicht und schnell gemacht sollte sie sein, einmal für mich, denn ich habe viele viele Aufstellkärtchen gebastelt, und natürlich sollen die Kärtchen schnell nachgebastelt werden können. Trotzdem sehen sie schick aus und zeigen ein paar der neuen Produkte aus dem aktuellen Jahreskatalog 2018-2019.

Das Kärtchen sieht zusammengeklappt ganz normal quadratich aus, aber durch eine schräge Falz an der Unterseite geht die Karte beim Ausklappen schräg nach hinten. Die Perle hilft der Karte dabei zu stehen.

Außerdem fand ich es schön, zusammen mit dem Katalog auch den Leitspruch von Stampin‘ Up! zu versenden: Denn die Liebe am Bastelt und die Möglichkeit, mit unserer Kreativität uns und anderen eine Freude zu bereiten verbindet uns alle 🙂

Den Spruch habe ich mit den Framelits „Stickmuster“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 220) ausgestanzt und mit Dimensionals/Abstandhaltern aufgeklebt. Hab ich übrigens schon erwähnt, wie froh ich bin, dass minzmakrone wieder da ist – Yay!

Den Hintergrund habe ich mit der Tiefenprägeform „Wunderblume“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 220) geprägt. Mit den Tiefenprägeformen erzielt man ein stärkeres Muster, da sie dicker sind als die Standard-Prägeformen. Tipp: Achtet beim Prägen darauf, dass die Form mit dem Rücken (also der geschlossenen Seite) zuerst durch die Big Shot genudelt wird).

Durch den relativ dezenten Vordergrund kommt das Besondere Designerpapier „Geteilte Leidenschaft“ (Jahreskatalog 2018-2019 S. 177) wunderschön zur Geltung, findet ihr nicht auch?

Wenn auch ihr den neuen Katalog haben möchtet, meldet euch gerne bei mir, dann schick ich euch direkt ein Exemplar zu.

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche.

sarah


Der neue Jahreskatalog 2018-2019 ist ab heute gültig und hat viele wunderschöne Sachen zu bieten

gepostet am

Jahreskatalog 2018-2019Mit viel Tamtam wird er immer angekündigt und nun darf er endlich veröffentlicht werden: Der neue Jahreskatalog 2018-2019 von Stampin‘ Up! ist ab heute bis 31. Mai 2019 gültig und es darf fleißig bestellt werden. Auch meine Liste ist lang und wird nun nach und nach abgearbeitet…

Aber ich will gar nicht viel drumherum quatschen, schaut euch den Katalog erst mal in Ruhe an. Klickt einfach auf das Bild links oder geht auf Download, dort findet ihr auch immer die aktuellen Angebote.

In den nächsten Tagen gibt es dann weitere Infos, Workshoptermine und natürlich auch Bilder mit den neuen Sachen.

Falls ihr mit eurer Bestellung nicht mehr so lange warten könnt oder wollt, könnt ihr mir natürlich gerne direkt schon eure Bestellung per Mail oder telefonisch durchgeben, ich hab da vollstes Verständnis für 😉

Habt einen schönen Tag.

sarah


Kleine Karte mit passendem Umschlag mit der Produktreihe „Gemalt mit Liebe“

gepostet am

Heute möchte ich ein eine hübsche kleine Karte zeigen, die ich mit der Produktreihe „Gemalt mit Liebe“ (Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 S. 18-20) gewerkelt habe. Gemacht habe ich die Karten schon vor einigen Wochen, als ich das erste Mal die Strukturpaste ausprobiert habe. In die Ziegelsteinwand (Jahreskatalog 2017-2018 S. 201) hatte ich mich sofort verliebt und das schöne ist, damit arbeitet man wirklich kinderleicht.

Ich habe mich in den letzten Monaten ja zu ner kleinen Schnipslerin entwickelt. Für viele meiner Kundinnnen ist das Ausschneiden mit Schere ja gar nichts, da fehlt vielen einfach die Geduld. Auch bei den Workshops schauen mich alle immer mit großen Augen an: „Wie, da gibt es keine Stanze für???“ 🙂 Das ist halt nicht für jeden was, allerdings finde ich es schöner, wenn der Text oder die Motive nur einen kleinen Umriss haben. Während ich so vor mich hin schneide, denk ich mir dann naürlich auch immer wieder „Wofür das ganze?“ aber bisher hat sich die Mühe immer gelohnt. Auch hier finde ich den Spruch zurechtgeschnitten sehr schön, was meint ihr dazu?

Das große Herzchen rechts habe ich aus dem Besonderen Designerpapier „Gemalt mit Liebe“ (Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 S. 19) ausgestanzt und die beiden anderen Herzchen habe ich mit dem Stempelset „Heart Happiness (Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 S. 20) in Calypso gestempelt. Da ich zu geizig war, mir die passenden Herzframelits zum Stempelset auch noch zu bestellen (ich hab nämlich noch alte Herzformen), habe ich die ebendfalls von Hand ausgeschnitten 😉

Passend zur Karte gibt es außerdem noch einen kleinen Umschlag:

In die obere und untere Lasche des Kuverts habe ich jeweils zwei kleine Löcher gestanzt, damit man den Umschlag mit einem Band (auch in Calypso) verschließen kann.

Und nun zeige ich euch noch die Kärtchen, die bei einem meiner Worshops gebastelt wurden. Da sieht man wieder, wie vielseitig die Ergebnisse sind. Es muss nur eine Kleinigkeit geändert werden wie Farbe, Designerpapier oder auch Schablone für die Strukturpaste und schon ergibt sich ein komplett anderes Bild:

Der Spruch stammt übrigens aus dem Set „Blütentraum“ (Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 S. 23) und passt natürlich perfekt zu den Herzchen. Das Set wurde erfreulicherweise auch in den neuen Katalog übernommen. Anders sieht es bei der Produktreihe „Gemalt mit Liebe“ aus. Die Sachen können leider nur noch bis Donnerstag (31. Mai 2018) bestellt werden. Haltet euch also ran, es bleiben nur noch ein paar Tage…

So, das waren – glaub ich – genug Bilder für heute 🙂 Habt eine gute Nacht und bis bald.

sarah


Geburtsdaten vom Baby hübsch im Bilderrahmen festgehalten mit den Moonbabys und Little One

gepostet am

Alter Schwede war das ein Unwetter hier in Kaiserslautern. Erdnussgroße Hagelkörner haben sich auf unsererm Balkon getürmt. Ich hab mich einfach nur gefreut, dass ich mir das ganze Gewitter schön gemütlich von drinnen im Trockenen anschauen konnte. Und wo wir gerade vom Schweden reden: In den letzten Wochen sind wieder ein paar neue Erdenbürger geboren worden. Ich habe als kleines Willkommensgeschenk diesmal die Geburtsdaten der kleinen Wonneproppen in einem Bilderrahmen von ihr-wisst-schon-wem verbastelt. Gesehen hatte ich diese Bilderrahmen schon häufiger auf Pinterest & Co, aber nun hab ich es endlich auch mal geschafft, selbst ein paar hübsche Rahmen zu gestalten.

Ich liebe ja die drei Tierchen aus dem Moonbaby-Set (Jahreskatalog S. 206). Leider wird dieses Set nicht in den neuen Katalog übernommen. Sehr schade, da ich mit diesem Set so gerne Babykarten oder Ostergoodies gemacht habe… Aber dafür kommen natürlich viele neue andere Sets. Ihr dürft euch auf jeden Fall freuen, der neue Katalog ist super 🙂

Außerdem wollte ich unbedingt bei den Rahmen das Tipi aus „Little One“ (Jahreskatalog S. 207) verwenden. Die zweite Mami arbeitet nämlich beim Schweden als Raumgestalterin und mag den nordischen Stil sehr gerne. Auch die Farben waren somit schnell gesetzt. Ich hoffe, den beiden Mamis gefällt der Bilderrahmen.

Da ich die Bilderrahmen sozusagen im Urlaub gebastelt habe und nicht mein ganzes Sammelsurium an Bastelkram zur Hand hatte, konnte ich den Hintergrund nicht prägen. Also habe ich die Strukturpaste mit der Ziegelsteinschablone zur Hintergrundgestaltung verwendet (Jahreskatalog S. 201). Das geht kinderleicht und man braucht nur eine Messerspitze von der Embossingpaste für eine Din A6-große Fläche. Iich mag es eh viel lieber, wenn das Muster nur ansatzweise aufgetragen wird und nicht vollständig über die gesamte Karte verteilt ist, das macht das ganze irgendwie interessanter, find ich. Die Embossingpaste trocknet sehr schnell, das gibt allerdings ne ziemliche Sauerei, wenn man die Schablone nicht sofort wieder sauber macht. Ich geb euch den Tipp: TUT ES!!! Ich hab drei Tage daran geschrubbt und etliche Chemiebomben ausprobiert, bis ich das richtige Mittelchen gefunden habe. Da muss ich mir nochmal was einfallen lassen… Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit den Ziegelsteinen kann man wirklich idiotensicher hübsche Hintergründe gestalten. Ich bin jedenfalls begeistert von dem Effekt, und was meint ihr?

Die Paste und die Schablonen gibt es übrigens im neuen Katalog. Ihr dürft euch also auf weitere Projekte und Hintergründe mit den Schablonen freuen – es gibt nämlich viele Designs. Ein Fotoalbum ist bereits in Planung, das zeige ich euch dann bald 🙂 Und falls ihr noch eins von den auslaufenden Produkten haben wollt, meldet euch bei mir. Die Produkte, die den Katalog verlassen, findet ihr in den Auslauflisten. Viele Sachen sind vergünstigt angeboten, können jedoch nur bis 31. Mai 2018 erworben werden oder solange der Vorrat reicht.

Nun wünsche ich euch einen schönen Abend und bis bald.

sarah


Schwarz-Weiß-Schachteln mit der Produktreihe Blütenfantasie

gepostet am

Als ich den Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 erstmals in den Händen hielt, ist mir sofort die Produktreihe „Blütenfantasie“ (Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 S. 22-24) ins Auge gestochen. Ich liebe ja schwarz-weiß-Muster, außerdem hat das Stempelset schöne Sprüche in hübscher Schriftart und tolle filigrane und vor allem vielseitige Motive für die Big Shot. Ich habe es mir daher nicht nehmen lassen und ein bisschen mit dem Set herum experimentiert. Dabei sind diese tollen Schachteln entstanden:

Ist der Vogel nicht fantastisch? Hauchzart hab ich den kleine Piepmatz mit Kirschblüte und den „Aqua Paintern“ (Jahreskatalog S. 200) eingefärbt. Und gerade dieser kleine Farbtupfer macht die Schachtel besonders schön, findet ihr nicht? Für die Innenseite habe ich das Papier mit der Prägeform „Blütenmeer“ (Jahreskatalog S. 210) durch die Big Shot gejagt.

Eine Box wollte ich unbedingt in Farngrün und Aquamarin halten. Auch diese Farbzusammenstellung ist sehr harmoisch und wunderschön. Hier sticht der weiße Blütenzweig ausgestanzt mit der Big Shot und den Thinlits „Blüten, Blätter & Co“ (Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 S. 22-24) besonders heraus. Ich liebe diese Form, da sie überall eingesetzt werden kann und einfach zu allem passt.

Bei dieser Schachtel habe ich das geprgte Papier für den Boden einfach auf links aufgeklebt. Das wirkt direkt ganz anders. Das Stempelset, die Thinlits und auch die Prägeform haben es Gott sei Dank in den neuen Katalog geschafft, aber das Designerpapier mit seinen handgemalten Aquarellmotiven wird leider nicht übernommen. Ihr habt also nur noch bis 31. Mai 2018 die Möglichkeit, das Papier zu erwerben (solange der Vorrat reicht). Schickt mir einfach eure Bestellung per Mail zu, dann erhaltet ihr auch gleichzeitig ein Exemplar des neuen Kataloges dazu und ich sag euch, der ist toll 🙂

Bei der letzten Box habe ich das Papier für den Boden mit der Prägeform „Funkelsterne“ (Jahreskatalog S 210) geprägt. Das wird langsam eine meiner Lieblingsformen, da sie auch überall passt.

 Und hier sind nochmal alle Boxen. Welche gefällt euch am besten?

Genießt das tolle Wetter und macht euch ein schönes Wochenende.

sarah